Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Donnerstag, 24. Mai, 16.00 Uhr
Büchercafé und Kleiderladen
Gemeindezentrum Albertstraße
Freitag, 25. Mai, 10.00 Uhr
Planungstag "In Gemeinschaft alt werden"
Gemeindezentrum Scharpenberg
Freitag, 25. Mai, 17.30 Uhr
Meditativer Tanz in Dümpten
Kirche an der Oberheidstraße

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 23.05.2018

Ein Geduldiger ist besser als ein Starker und wer sich selbst beherrscht, besser als einer, der Städte einnimmt.

Sprüche 16,32

mehr
Service

Lukaskirchengemeinde

Kirchenjubiläum zum Genießen

Kirche für die Sinne und noch mehr - mit einer Reihe von Veranstaltungen feiert die Ev. Lukaskirchengemeinde in diesem Jahr das 125-jährige Bestehen der Kirche an der Oberheidstraße.

An festlich gedeckten Tischen und bei Kerzenschein kann man die Evangelische Kirche an der Oberheidstraße bei „Kirche mit allen Sinnen“ einmal ganz anders erleben. Der Abend am Freitag, 3. Februar, 19 Uhr, bildet den Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen im Jubiläumsjahr zum 125-jährigen Bestehen der evangelischen Kirche in Dümpten. Eintrittskarten für den sinnlichen Kirchen-Abend sind für 15 Euro im benachbarten Gemeindehaus an der Oberheidstraße 231 (Telefon 72019) oder bei Pfarrerin Gundula Zühlke erhältlich. Besucherinnen und Besucher erwartet Genuss zum Hören, Schauen und Schmecken bei Livemusik, Speisen und Getränken und einem festlichen Ambiente in der denkmalgeschützten Kirche.

Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Im Laufe des Jahres feiert die Evangelische Lukaskirchengemeinde das Baujubiläum mit weiteren Gottesdiensten und Veranstaltungen: Am Sonntag, 14. Mai, sind alle, die einmal in der Kirche geheiratet haben, zum Hochzeitserinnerungsfest eingeladen. Zum Gemeindefest am Sonntag, 25. Juni, bereiten die Dümptener eine Ausstellung vor. Gesucht werden Bilder und Dokumente, die das historische Gemeindeleben an und in der Kirche an der Oberheidstraße bezeugen. Die Gemeinde freut sich auch über den Kontakt zu Nachfahren von Menschen, die dereinst in der Kirche gearbeitet haben (Kontakt: Pfarrerin Zühlke, Telefon 71395, g.zuehlke@kirche-muelheim.de). Einen großen Festgottesdienst zum Kirchbaujubiläum wird es am Sonntag, 15. Oktober geben, fast punktgenau am Jubiläumstag – die Kirche wurde am 23. Oktober 1892 in Dienst gestellt. Dazu sucht die Gemeinde noch Kleidungsstücke, so wie sie 1892 in Mode waren.

Ein Blick in die Kirchen-Geschichte

Die Dümptener Gemeindegeschichte reicht sogar noch etwas weiter zurück als 1892. Fünf Jahre zuvor war Dümpten zur selbstständigen Gemeinde erhoben worden. Zunächst feierte man die Gottesdienste in der so genannten Postschule, dort, wo sich heute die Schule an der Gathestraße befindet. Die Bauarbeiten zur heutigen Kirche begannen 1891. Bis in die 1920er Jahre hinein war der Kirchturm mit einem 25 Meter hohen Spitzhelm und einer gesamthöhe von 50 Metern übrigens noch deutlich größer. Der Turmhelm war aber leider nicht sehr stabil, so dass er etwa 25 bis 30 Jahre nach dem Bau wieder abgetragen werden musste. Heute ist der Glockenturm mit neuem Helm noch 32 Meter hoch. In seinem Inneren klingen seit 1922 drei Gussstahl-Glocken des Bochumer Vereins. Die Kirche an der Oberheidstraße steht seit 1988 unter Denkmalschutz. Seit der Gemeindefusion 2011 bildet der Bezirk Dümpten gemeinsam mit Styrum und Johannis die Mülheimer Lukaskirchengemeinde.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 23.01.2017



© 2018, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung