Termine
Dienstag, 27.09.2016 19:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Von Mülheim in die weite Welt „Unterwegs mit der Transsibirischen Eisenbahn – Von der Haustür zum Pazifik“
Dienstag, 27.09.2016 19:30 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Auswirkungen einer Trennung der Eltern auf die Kinder
Mittwoch, 28.09.2016 15:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Petrikirchenhaus, Pastor-Barnstein-Platz 2
und sonst
Büchercafé Las Torres
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 27.09.2016

Der HERR sprach: Mein Angesicht soll vorangehen; ich will dich zur Ruhe leiten.

2.Mose 33,14

mehr
Service

Dossier-Startseite

Bibel und Bekenntnis

Die Bibel ist die zentrale Grundlage für Glaube und Leben der Protestantinnen und Protestanten in der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR). Das ekir.de-Dossier zum Themenkreis "Bibel & Bekenntnis" an dieser Stelle liefert die Details.

Bibel und Bekenntnisse sind die Basis, sie beflügeln Glaube und Gebet, zum Beispiel das gemeinsame Beten vor dem Essen. Bibel und Bekenntnisse sind die Basis, sie beflügeln Glaube und Gebet, zum Beispiel das gemeinsame Beten vor dem Essen.

Die Bibel erzählt von Gottes Geschichte mit seinen Menschen. Sie ist Gottes Wort, auch wenn sie von Menschen in ihren geschichtlichen Umständen aufgeschrieben und weiter gegeben wurde.

Für die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) ist die Bibel als Heilige Schrift Quelle und Richtschnur für Glaube und Leben. Deswegen ist es wichtig, die Bibel zu kennen und ihre Entstehung und Überlieferung zu verstehen.

Daneben sind die Bekenntnisschriften wichtige und verbindende Texte für die Kirche. Es gibt alte Bekenntnisse aus der Frühzeit des Christentums, wie das Apostolische Glaubensbekenntnis, das fast jeden Sonntag in Gottesdiensten gesprochen wird. Es gibt auch neuzeitliche Texte, wie die Barmer Theologische Erklärung von 1934.

Die Bekenntnisschriften verbinden uns im Glauben und in der Tradition mit unseren christlichen Vorfahren und mit unseren ökumenischen Geschwistern in aller Welt. Genau wie biblische Texte müssen und dürfen die Texte der Bekenntnisschriften in jeder Generation neu diskutiert und kritisch angeeignet werden.

 

ekir.de, Foto Anna Siggelkow / Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de / 28.10.2010

 

 



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung