Termine
Freitag, 30.09.2016 18:00 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
und sonst
„Die Bibel tanzen“ – meditative Andacht mit Tanz
Freitag, 30.09.2016 19:45 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Einübung in die christliche Meditation und Kontemplation
Sonntag, 02.10.2016 12:15 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Nachhaltigkeit im Alltag
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 30.09.2016

Ach HERR, strafe mich nicht in deinem Zorn und züchtige mich nicht in deinem Grimm!

Psalm 6,2

mehr
Service

Kirchenkreis An der Ruhr

JA(hr) zur Taufe

2000 Einladungen an junge Familien in Mülheim und Kettwig - damit beginnt das "JA(hr) zur Taufe" im Kirchenkreis An der Ruhr. Es folgen: ein Elternabend, ein "Biblisches Lehrhaus" und ein stadtweiter Freiluftgottesdienst zu Pfingsten.

Illustration zum JA(hr) zur Taufe von Eileen Wiehe, 7 Jahre LupeIllustration zum JA(hr) zur Taufe von Eileen Wiehe, 7 Jahre

Rund 2000 Mülheimer Familien bekommen in diesem Frühjahr Post von der Evangelischen Kirche. Eine Willkommens-Mappe (alle Inhalte hier online) mit vielen Evangelischen Angeboten für junge Familien und: mit einer Einladung zur Taufe.

Die Taufmappe im Briefkasten markiert den Anfang einer stadtweiten Aktion, das "JA(hr) zur Taufe". Das JA zur Taufe ist den Evangelischen in Mülheim unbedingt wichtig. "Ich will, dass die Kinder wissen, dass Gott sie liebt, dass sie mit ihm streiten und hadern dürfen, dass sie ihm ihre Fragen an den Kopf werfen und ihre Geheimnisse ins Ohr flüstern können und dass sie zu ihm gehören im Leben und im Sterben", sagt Superintendent Hitzbleck.

 

 

Taufe in der Lutherkirche (Foto: A. Köhring) LupeTaufe in der Lutherkirche (Foto: A. Köhring)

Das Ja(hr) zur Taufe ist Notwendigkeit. "Wir müssen lernen, neu auf die Menschen zuzugehen", erklärt Superintendent Helmut Hitzbleck. Viele Eltern warten mit der Taufe, sagen, "das Kind soll sich später selber entscheiden" oder "es soll die Taufe bewusst miterleben, wenn es älter ist" - und dann gerät das Vorhaben in Vergessenheit, vielleicht fehlt auch nur ein Anstoß. Den wollen die Evangelischen in Mülheim mit dem "JA(hr) zur Taufe" nun geben.

"Wir dürfen nicht länger darauf warten, dass die Menschen zu uns kommen - und ob sie zu uns kommen", so Superintendent Hitzbleck. Dazu ist die "Willkommensmappe" ein erster Schritt. Die Gemeindepfarrerinnen und -pfarrer verteilen sie nun an alle diejenigen Familien mit Kindern bis zu zehn Jahren, in denen mindestens ein evangelisches Familienmitglied lebt. Nur diese Familien sind im Mitgliederverzeichnis der Evangelischen Kirche erfasst. Wer (noch) nicht Mitglied in der Evangelischen Kirche ist, aber trotzdem eine Taufmappe haben möchte, bekommt sie in der Evangelischen Ladenkirche an der Kaiserstraße.

 

 

Im Jahr zur Taufe geht es mit verschiedenen Veranstaltungen weiter:

  • interessierte Mütter und Väter sind eingeladen zu einem Elternabend am Mittwoch, 5. Mai, um 19 Uhr in der Evangelischen Ladenkirche, Kaiserstraße 4,
    Taufe - ist das etwas für uns? Sollen wir jetzt, oder sollen wir noch warten? Mit diesen und allen weiteren Gedanken und auch mit Zweifeln sind Mütter und Väter willkommen, um sich Gedanken über die Taufe zu machen. Pfarrer Matthias Göttert und Pfarrerin Michaela Langfeld beantworten Fragen, erklären, wie ein Taufgottesdienst abläuft und geben Tipps und Anregungen, wie man sich gemeinsam mit seinen Kindern Glaubensfragen (wieder) nähern kann.
  • Prof. Dr. Ulrich Kellermann geht in seinem "Biblischen Lehrhaus" in der Ladenkirche auf theologische Hintergründe ein (Dienstag, 20. April, 19.15 Uhr),
  • und der stadtweite Evangelische Pfingstgottesdienst am Pfingstsonntag, 23. Mai 2010, 11 Uhr, in der Evangelischen Kirche an der Wilhelminenstraße wird ganz im Zeichen der Tauferinnerung stehen (mehr...).

Weitere Informationen zum "JA(hr) zur Taufe" gibt es telefonisch beim Kirchenkreis An der Ruhr (3003-104) oder per E-Mail: info@kirche-muelheim.de.

 

ala /

 



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung