Termine
Mittwoch, 25.05.2016 19:30 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
Musik
Konzert der Jugendkantorei Grevenbroich in Dümpten
Freitag, 27.05.2016 18:00 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
und sonst
„Die Bibel tanzen“ – meditative Andacht mit Tanz
Samstag, 28.05.2016 12:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Jubiläumsfest 40 Jahre KiGa Arche
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 25.05.2016

Der HERR hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.

Psalm 91,11-12

mehr
Service

Broich-Saarn

Die das Känguru rocken

Der Turnraum wird zum Tonstudio und 38 Dreikäsehochs zu Rockstars: Gemeinsam mit Profis nahm man im Saarner "Haus Kinderlust" eine eigene CD auf.

Wo sonst geturnt und getobt wird, sitzen nun 38 Kinder im Kreis, und zwar mucksmäuschenstill, denn Torsten Meyer-Eppler hat an seinem Laptop die Aufnahmetaste gedrückt. Und schon geht’s los. „Ich will euch begrüßen, ich mache das so: Hallo, hallo, hallo“, schmettern die kleinen Sängerinnen und Sänger aus Saarn den Kinderlied-Klassiker von Volker Rosin. KiTa-Leiter Chrischan Müller spielt die Akkorde auf seiner Gitarre dazu.

Die „Minimusiker“ mit ihrem mobilen Tonstudio sind zu Gast in der KiTa der Evangelischen Kirchengemeinde Broich-Saarn, um mit den Kindern eine eigene CD zu produzieren. Im Turnraum haben sie drei Mikrofone aufgebaut, „Minimusiker“ Torsten Meyer-Eppler steuert die Aufnahme am Laptop, Kirchenmusiker Detlef Hilder und Einrichtungsleiter Chrischan Müller begleiten an Keyboard und Gitarre.

„Hey Leute, das macht ihr richtig gut!“; Profimusiker Meyer-Eppler weiß, wie man die kleinen Sänger bei Laune hält. Immer wieder spornt er zum Weitermachen an. Und alle geben ihr Bestes, damit auch wirklich kein Nebengeräusch die Aufnahme stört. Quietscht da nicht noch ein Schuh auf dem Turnraumboden? Keine Minute dauert es, da hat sich der 38-köpfige Kinderchor aller Clogs und Pantoffeln entledigt.

Nicht nur für die Kinder gibt’s Lob: „Nicht alle Einrichtungen sind so gut aufgestellt wie diese hier“, sagt Torsten Meyer-Eppler, der selber studierter Musiker ist. Im Haus Kinderlust gehört das Singen und die Gitarrenmusik von Chrischan Müller zu jedem Morgenkreis dazu. Einmal in der Woche probt Kirchenmusiker Detlef Hilder mit den 14 Vorschulkindern im „Kükenchor“.

Die jüngste Minimusikerin im Saarner Chor ist die zweijährige Marie, die bei der Aufnahme mit großen Augen staunt, während die „Großen“ aus der hinteren Reihe schon richtig abrocken. Nick (6) und Ben (5) dürfen sogar die erste Strophe von Suppi Huhns Lied „Der Kreis“ ganz alleine singen. „Ein bisschen“ haben sie geübt, erklärt Nick, „bis wir es geschafft haben.“ Am Singen gefällt den beiden vor allem „ganz laut zu sein“.

Ganz laut wird es dann auch beim Haus-Kinderlust-Top-Hit vom „singenden Känguru“. „Das wünschen sich die Kinder am häufigsten“, berichtet Erzieher Chrischan Müller, „wenn sie sich zum Geburtstag ein Lied aussuchen dürfen.“ Keine Frage, dass der Känguru-Hit auch mit auf die CD kommt. Alle Lieder, die aufgenommen werden, haben Kinder und Erzieher aus dem Haus Kinderlust selber ausgesucht. Vom Ergebnis werden sie und die stolze Eltern sich in einigen Wochen überzeugen können. „Spätestens zum Sommerfest am 29. Juni haben wir unsere CD“, freut sich KiTa-Chef Chrischan Müller. Klar, dass die Kita-Hits dann auch live gesungen werden.

Ein Video und eine größere Bildergalerie gibt's auf https://www.facebook.com/kirche.muelheim (Ansehen auch ohne Registrierung möglich).

 

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 05.05.2014



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung