Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Mittwoch, 13. Dezember, 16.00 Uhr
Büchercafé Las Torres
Petrikirchenhaus
Mittwoch, 13. Dezember, 19.00 Uhr
Wenn aus guter Hoffnung tiefe Trauer wird
Diakonisches Werk Mülheim
Donnerstag, 14. Dezember, 15.00 Uhr
Gemeindebücherei
Gemeindehaus Speldorf-Mitte

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 12.12.2017

Meine Zunge soll singen von deinem Wort; denn alle deine Gebote sind gerecht.

Psalm 119,172

mehr
Service

Diakonie

Kein Dienst "im Spazierengehen"

21 neue Mitarbeitende führte das Diakonische Werk im diesjährigen Diakoniegottesdienst in der Heißener Friedenskirche in den Dienst ein. Thematisch im Mittelpunkt stand die ambulante Diakonie.

„Dien!? Dienen? Ist doch voll uncool – vor anderen Leuten im Dreck kriechen“, die Heißener Konfirmanden machten es sich nicht leicht beim „Acht-Buchstaben-Scrabble“. Für A - D - E - I - I - K - O und N galt es eine stimmige Reihenfolge zu finden: Kind, Kino, nie, … und, na klar: Diakonie. 29 Wörter haben die Heißener Konfis im Unterricht geschafft – und zuletzt doch sehr gerne gedient – mit einem schönen Einstieg in den Diakoniegottesdienst in der Heißener Friedenskirche.

Ganz wortwörtlich näherte sich auch Pfarrer Michael Manz dem Thema, genauer: der ambulanten Diakonie, denn deren Arbeit stand dieses Mal im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Aus dem Lateinischen übertragen sei die „ambulante“ Diakonie ja ein Dienst „im Spazierengehen“ erklärte der Pfarrer, auch wenn der Dienst keinesfalls ein Spaziergang sei: „zu wenig Geld, zu wenig Zeit für die Patienten und zu viele Lobbyisten“. Diakonische Arbeit, gab Pfarrer Manz zu bedenken, geschehe an vielen Stellen, auch dort, wo sie „nicht nach Fallziffern abgerechnet“ werden kann.

In die diakonische Dienstgemeinschaft eingeführt wurden im Gottesdienst 20 neue Diakonie-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diakoniepfarrer Gerald Hillebrand hieß Mitarbeitende aus der offenen Ganzstagsschule, der Schulsozialarbeit, dem Betreuungsverein und dem Jugendmigrationsdienst ebenso wie die neue Leiterin der ambulanten Diakonie willkommen.

Die neuen Diakoniemitarbeitenden nach dem Einführungsgottesdienst. Die neuen Diakoniemitarbeitenden nach dem Einführungsgottesdienst.

Beginn Absatz mit Bild vollflächig: Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Blindtext www.ekir.de. Ende Absatz mit Bild vollflächig.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 09.09.2012



© 2017, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung