Termine
Mittwoch, 28.09.2016 15:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Petrikirchenhaus, Pastor-Barnstein-Platz 2
und sonst
Büchercafé Las Torres
Mittwoch, 28.09.2016 18:30 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Lesung mit Nizapete Bislimi: „Durch die Wand – von der Asylbeweberin zur Rechtsanwältin“
Donnerstag, 29.09.2016 19:30 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Kirchenkino in Styrum: „Der Sommer mit Mama“
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 28.09.2016

Seine Macht ist ewig und vergeht nicht, und sein Reich hat kein Ende.

Daniel 7,14

mehr
Service

Diakonie

Teestube mit Sonderöffnungszeiten wegen Kälte

In den Wintertagen mit Temperaturen unter Null Grad öffnet die Teestube an der Auerstraße zusätzlich auch samstags und sonntags 10 bis 14 Uhr.

Warmer Aufenthalt an kalten Tagen: die Teestube an der Auerstraße 49. Warmer Aufenthalt an kalten Tagen: die Teestube an der Auerstraße 49.

Für Menschen ohne festen Tagesaufenthalt bietet die Teestube des Diakonischen Werkes (Auerstraße 49) an diesem Wochenende und kommenden kalten Wintertagen erweiterte Öffnungszeiten an. Sie ist zusätzlich auch samstags und sonntags von 10 bis 14 Uhr geöffnet. „Bei Minusgraden öffnen wir auch weiterhin an Wochenenden“, erklärt Andrea Krause, Abteilungsleiterin der Ambulanten Gefährdetenhilfe.

Beibehalten werden natürlich die regulären Öffnungszeiten in der Woche:
montags bis donnerstags 8 bis 16 Uhr
freitags 8 bis 14 Uhr

„Bitte schauen Sie lieber zwei Mal hin“, wenn Sie jemanden in der Kälte frie-ren sehen, appelliert die Sozialarbeiterin an die Mülheimerinnen und Mülheimer. „Wenn Sie den Eindruck haben, dass jemand in der Kälte gesundheitlichen Schaden nimmt, sprechen Sie ihn bitte an.“

Für Rat und Hilfe für Menschen ohne Unterkunft steht die zentrale Beratungsstelle des Diakonischen Werks werktags von 8 bis 16 Uhr unter Telefon 0208. 302450 zur Verfügung. Zu diesen Zeiten sind auch die Streetworker der Diakonie unter folgenden Nummern erreichbar: 0170.2214887 oder 0170.4737675. Sollte abends und an Wochenenden nach Schließung der Teestube eine Unterkunft zum Schutz gegen Kälte benötig werden, gibt es die Möglichkeit in städtischen Notschlafstellen unterzukommen. Der Zuweisung erfolgt dann über die Polizei. Auch jetzt, in der kalten Jahreszeit, gibt es noch genügend freie Plätze in den Unterkünften.

Städtische Notschlafstellen:

Männerunterkunft in Broich
In der Woche: Einlass ab 16 bis 22 Uhr. Üblicherweise müssen die Nutzer die Einrichtung bis 8 Uhr verlassen. Wegen der Kälte gilt diese Regel derzeit aber nicht, so dass auch hier ein warmer tagesaufenthalt zur Verfügung steht. Am Wochenende und an Feiertagen dürfen die Nutzer ganztägig in der Notschlafstelle verweilen. Außerhalb dieser Zeiten ist der Zugang durch die Polizei (zum Beispiel Notaufnahme nachts / Wochenende) möglich.

Die Frauenunterkunft in Styrum ist durchgehend nutzbar.

Der Kontakt erfolgt über die Zentrale Beratungsstelle, Tel. 30245-0 oder über die Hausverwalter der Stadt Mülheim an der Ruhr, Tel. 997594.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 07.02.2012



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung