Termine
Samstag, 25.06.2016 14:30 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
Gemeindezentrum Dümpten
und sonst
Paten-Patenkind-Tag
Sonntag, 26.06.2016 17:00 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Public Viewing zur EM 2016
Sonntag, 26.06.2016 18:00 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
Musik
Evensong
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 25.06.2016

Die Gnade des HERRN währt von Ewigkeit zu Ewigkeit über denen, die ihn fürchten, und seine Gerechtigkeit auf Kindeskind bei denen, die seinen Bund halten.

Psalm 103,17-18

mehr
Service

Familienbildungsstätte

Mit 566 Kursen ins neue Jahr

Mit 566 Kursen startet die Evangelische Familienbildungsstätte ins neue Jahr. Das Programm liegt nun aus und ist hier als pdf-Datei einsehbar. Anmeldungen für das erste Semester 2014 nimmt die FBS ab sofort entgegen.

Mit 566 Kursen startet die Evangelische Familienbildungsstätte ins neue Jahr. Das gedruckte Programmheft 2014 liegt nun in allen Evangelischen Gemeindezentren, der Ev. Ladenkirche und an vielen öffentlichen Stellen aus. Als pdf-Datei ist es hier (Downloadbox unten) abrufbar. Zu den Angeboten des ersten Semesters kann man sich ab sofort persönlich in der Evangelischen Familienbildungsstätte, Scharpenberg 1b, telefonisch unter 0208. 3003-333, oder per E-Mail an info@evfamilienbildung.de anmelden. Telefonisch und persönlich erreichbar ist die Ev. Familienbildungsstätte montags bis freitags 9 bis 12.30 Uhr, mittwochs durchgehend bis 15 Uhr.

Ein Schwerpunkt zieht sich durch die verschiedenen Themenbereiche des Programms: Die Angebote der Familienbildungsstätten schaffen Zeit für Beziehungen. „Mit unseren Angeboten möchten wir allen Familienmitgliedern helfen, ihre Beziehungen untereinander zu stärken“, erklärt Annette Sommerhoff, Leiterin der Ev. Familienbildungsstätte. So bietet die Ev. Familienbildungsstätte zum Beispiel Kurse an für Familien mit Adoptiv- und Pflegekindern, Familien nach einer Trennung / Scheidung oder auch für Familien, in denen ein/e an Demenz Erkrankte/r gepflegt wird.

Die Angebote im Gesundheitsbereich werden stark nachgefragt, so dass sie nun in kürzerem Takt stattfinden. Neu dabei sind im kommenden Jahr Kurse zur progressiven Muskelentspannung und auch ein Schnupperkurs „Entspannen lernen“. „Schnuppern“ liegt überhaupt im Trend. „Viele Teilnehmende schätzen es, wenn sie etwas ausprobieren können und sich für einen Kurs nicht über mehrere Monate binden müssen. Auch Wochenend-Workshops werden gerne angenommen“, so Annette Sommerhoff. Verstärkt wurde zuletzt auch die Kooperation mit verschiedenen Familienzentren.

„Mit unseren Kursen begleiten wir die Menschen von der Geburt bis ins hohe Alter“, erklärt Leiterin der Ev. Familienbildungsstätte. Neben den Angeboten des Eltern-Kind- und Gesundheitsbereichs enthält das rund 180 Seiten starke Programmheft auch zahlreiche Kurse aus weiteren Themenfeldern: Kochen und gesunde Ernährung, Kreativität und Mode, Aktives Älterwerden sowie Familie und Gesellschaft mit Sprachkursen und Bildungsfahrten. Beim Lernen in der Familienbildungsstätte geht es nicht um Zertifikate. Leistungsdruck kommt in den Kursen gar nicht erst auf, im Mittelpunkt stehen vielmehr das gemeinsame Lernen und der stärkende Austausch untereinander.

Die Kursgebühren sind bewusst moderat gehalten. Für Interessierte mit geringen finanziellen Mitteln gibt es Ermäßigungsmöglichkeiten. Annette Sommerhoff: „Die Kursteilnahme sollte nicht am Geldbeutel scheitern. Bitte sprechen Sie uns in diesem Fall an.“

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 10.12.2013



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung