Termine
Mittwoch, 29.06.2016 15:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Petrikirchenhaus, Pastor-Barnstein-Platz 2
und sonst
Büchercafé Las Torres
Freitag, 01.07.2016 15:30 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Familientag im Sommer
Freitag, 01.07.2016 15:30 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Familientag im Sommer
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 29.06.2016

Wenn du gegessen hast und satt bist, sollst du den HERRN, deinen Gott, loben.

5.Mose 8,10

mehr
Service

Fliedner

Neuer Vorstand eingeführt

In einem feierlichen Gottesdienst in der Petrikirche wurden Pfarrer Matthias Dargel und Sabine Halfen durch Vizepräses Petra Bosse-Huber in ihr Amt als neuer Vorstand der Theodor Fliedner Stiftung eingeführt.

Vizepräses Bosse-Huber gratuliert nach dem Einführungsgottesdienst. LupeVizepräses Bosse-Huber gratuliert nach dem Einführungsgottesdienst.

Die Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Petra Bosse-Huber, übernahm vor 300 Gästen die feierliche Einführung, Superintendent Helmut Hitzbleck, Kuratoriumsmitglied der Theodor Fliedner Stiftung, die liturgische Gestaltung. Die Predigt hielt Pfarrer Matthias Dargel.

Mit einem Zitat aus dem Epheserbrief führte die Vizepräses Petra Bosse-Huber
Sabine Halfen und Pfarrer Matthias Dargel in ihr Amt ein: „Jedes Glied unterstützt das andere nach dem Maß seiner Kraft und macht, dass der Leib wächst und sich aufbaut in der Liebe.“ Mit diesen Worten wünschte sie beiden, dass sie mit ihrer Profession und mit der Unterstützung der Mitarbeitenden die Stiftung auf dem richtigen Kurs halten.

Die Stiftung engagiere sich sehr für die seelische Gesundheit der Menschen, erklärte Pfarrer Matthias Dargel in seiner Predigt, weil Menschen, die krank sind, andere Menschen brauchen, die Ihnen helfen. Nicht nur mit großen Therapien, denn manchmal sind es gerade die kleinen Dinge, die gesund machen.

„In Matthias Dargel und Sabine Halfen haben wir eine sehr gute und erfahrene Besetzung. Wir haben die richtigen Personen gewonnen, die die Arbeit der Stiftung weiter voran bringen werden“, betonte Prof. Paul Meusinger, Kuratoriumsvorsitzender der Theodor Fliedner Stiftung, im Anschluss an den Gottesdienst. Er dankte Prof. Dr. Klaus Hildemann, der die Stiftung 30 Jahre erfolgreich geführt habe, und auch dem Interimsvorstand Klaus Jost. Die traditionsreiche Arbeit der Stiftung würdigte auch Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, Kuratoriumsmitglied der Stiftung, in ihrem Grußwort: „Die Stadt Mülheim weiß die wichtige Arbeit der Theodor Fliedner Stiftung zu schätzen. In Sabine Halfen und Matthias Dargel haben wir zwei Menschen, die dem Lebens-werk Fliedners schon lange verpflichtet sind.“

Dr. Moritz Linzbach, schloss sich den Worten an: „Ich sehe eine gute Zukunft!“, so der Vorstand des Diakonischen Werks Rheinland-Westfalen-Lippe. Diakon Achim May, stellvertretender Vorsitzender der Diakoniegemeinschaft der Theodor Fliedner Stiftung e.V., wünschte der Stiftung weitere neue Impulse mit dem Ziel: „Wo Diakonie drauf steht, muss auch Diakonie drin sein.“.

Der Empfang mit Imbiss und Musik fand im benachbarten Altenhof statt. Das musikalische Rahmenprogramm gestalteten das Duo „Foss Doll“ und die „Spirit Steps“, die integrative Band aus dem Dorf der Theodor Fliedner Stiftung. Die Spirit Steps belegten im letzten Jahr beim bundesweiten Wettbewerb „Guildo sucht die Superband“ den 3. Platz.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Claudia Kruszka / 15.05.2012



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung