Termine
Mittwoch, 31.08.2016 15:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Petrikirchenhaus, Pastor-Barnstein-Platz 2
und sonst
Büchercafé Las Torres
Donnerstag, 01.09.2016 18:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
„Die Sandwichgeneration. Druck von allen Seiten“
Mittwoch, 07.09.2016 15:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Petrikirchenhaus, Pastor-Barnstein-Platz 2
und sonst
Büchercafé Las Torres
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 31.08.2016

Aus dem Munde der jungen Kinder und Säuglinge hast du eine Macht zugerichtet.

Psalm 8,3

mehr
Service

Ehrenamt

Kompetenz-Spenden und Tatkraft-Gaben

Möchten Sie sich, Ihre Kompetenzen und Ihre Zeit gerne sinnvoll einsetzen? Gerne auch für andere? Möglichkeiten, sich zu engagieren, bietet die evangelische Kirche viele - vielleicht auch für Sie?

Auf gute Kooperation kommt es an - nicht nur in der Jugendarbeit. Auf gute Kooperation kommt es an - nicht nur in der Jugendarbeit.

Kinder und Jugendliche begleiten und fördern, Familien oder älteren Menschen zur Seite stehen, im handwerklichen Bereich zupacken oder Angebote organisieren und managen - für viele Aufgaben ist die evangelische Kirche auf Menschen angewiesen, die ihre Talente einbringen.

Genau Ihre Gaben werden gebraucht: in Kirchengemeinden und Einrichtungen, beim Diakonischen Werk, im Hospiz oder in der Ladenkirche. Übrigens: Auch Gemeindeleitung mit Verantwortung für inhaltliche Arbeit, Personal, Gebäude, etc. geschieht in der evangelischen Kirche ehrenamtlich, nämlich im dazu gewählten Presbyterium.

Wie umfangreich Sie sich engagieren möchten, bestimmen Sie natürlich immer selber. Da ehrenamtlich Mitarbeitende oft auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen, sind in einigen Fällen besondere Aufnahmegespräche und Schulungen (zum Beispiel in der Hospizarbeit und Telefonseelsorge) nötig. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von freiwilligen Fortbildungsangeboten, die ehrenamtlich Mitarbeitende in der evangelischen Kirche wahrnehmen können. Selbstverständlich sind Sie während Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit versichert (Haftpflicht- und Unfallversicherung).

 

Vielfältige Begegnungen vermittelt der Partnerschaftskreis Tansania. Vielfältige Begegnungen vermittelt der Partnerschaftskreis Tansania.

Mögliche Engagements:

Besuchsdienste der Kirchengemeinden
Viele, vor allem ältere, Männer und Frauen, treffen nicht mehr viele Menschen, mit denen sie sich austauschen können und freuen sich über einen gelegentlichen Besuch, zum Geburtstag oder einfach „nur so“. Die Besuchsdienstkreise übernehmen solche wertvollen Kontakte im Nahbereich der eigenen Gemeinde.
Möchten Sie mitarbeiten? Wenden Sie sich am besten an Ihre/n Pfarrer/in (Kontakt hier).

Leitung von Kinder- und Jugendgruppen, Freizeitbetreuung
Vor allem Jugendliche und junge Erwachsene bringen sich hier ein, erproben sich als Gruppenleiter und haben ein offenes Ohr für die Jüngeren. Spezielle Schulungen vermitteln pädagogische Basiskompetenzen.
Kontakt über die JugendleiterInnen der Kirchengemeinden.

Gemeindebriefe
Das Medium der eigenen Gemeinde bekommt jedes Mitglied regelmäßig in den Briefkasten geliefert. Wenn Sie auch Lust haben, Beiträge für den Gemeindebrief zu schreiben, Fotos zu machen, mit einem Layoutprogramm vertraut sind, oder gerne beim Austragen der Hefte helfen, sind Sie herzlich willkommen.
Melden Sie sich am besten bei:
Vereinte Ev. Kgm.: Pfarrerin Karla Unterhansberg, Telefon 941 35 41, unterhansberg@kirche muelheim.de
Ev. Lukaskirchengemeinde: Pfarrerin Gundula Zühlke, Telefon 7 13 95, g.zuehlke@lukas mh.de
Ev. Kirchengemeinde Heißen: Pfarrer Michael Manz, Telefon 49 60 98, manz@kirche muelheim.de
Ev. Markuskirchengemeinde: Gisela Fritsch, Telefon 767 13 69, gisela.fritsch@storix.de
Ev. Kirchengemeinde Broich-Saarn: Rosemarie Esser, Telefon 488569, esser-rosemarie@kirche-muelheim.de
Ev. Kirchengemeinde Speldorf: Pfarrer Matthias Göttert, Telefon 5 08 44, goettert@kirche-muelheim.de
Ev. Kirchengemeinde Kettwig: Heike Hohendahl-Kuhlmann, Telefon 02054. 84800, frakuhl@aol.com

Ladenkirche:
Das ehrenamtliche Team der Ladenkirche berät zu allen Angeboten der evangelischen Kirche in Mülheim und zu Fragen rund um den Kircheneintritt. Das Team plant und betreut eigene Veranstaltungen (Kultur-, Informations- und Gesprächsangebote) und gestaltet die Räume an der Kaiserstraße 4. Wer hier mitarbeiten möchte, muss evangelisch sein. Kontakt: Dr. Nina Gutmann, Telefon 3056731.

Lila Feen
Alleinerziehende stärken, damit sie ihren Kindern ein starkes Vorbild sein können, diese Idee steht hinter den Lila Feen, einem ehrenamtlich initiierten Projekt, das von dem Diakonischen Werk und der Evangelischen Familienbildungsstätte unterstützt wird. In vielen Berufen unterscheiden sich die Arbeitszeiten von den Betreuungszeiten in Kindertagesstätten oder Schulen. Alleinerziehenden, die finanziell nicht in der Lage sind, eine Tagesmutter oder Kinderfrau zu engagieren, helfen die Lila Feen, indem sie ehrenamtlich auf die Kinder aufpassen. Wie viel Zeit die Ehrenamtlichen einbringen möchten, entscheiden sie selbst. Nähere Informationen hat das Diakonische Werk: Telefon 0208. 3003-277.

Diakonie
Die Diakonie hilft Menschen in schwierigen Lebenslagen. Dabei kann sie ehrenamtliche Verstärkung gut gebrauchen, zum Beispiel für Gespräche mit Senioren und anderen Besuchern im Bürgertreff Diakonie am Eck, zur Mitarbeit in der Teestube für Wohnungslose im Diakonietreff Auerstraße, in den offenen Ganztagsschulen oder bei der Hausaufgabenhilfe. Kontakt zum Diakonischen Werk: Telefon 0208. 3003-277, diakonie@diakonie-muelheim.de

Partnerschaftskreis Tansania
Der Kirchenkreis An der Ruhr hat einen Partnerkirchenkreis in Daressalam / Tansania, den „Northern District“. Wer sich für die ökumenische Begegnung interessiert, ist im Partnerschaftskreis herzlich willkommen. Hier werden regelmäßige Besuche organisiert und der Kontakt zu den Partnern gehalten. Kontakt: Pfarrerin Ursula Thomé, Telefon 882269413, thome@kirche-muelheim.de

TelefonSeelsorge
Rund um die Uhr immer ein offenes Ohr. Damit die ökumenische TelefonSeelsorge Mülheim-Duisburg-Oberhausen diesen Anspruch einlösen kann, werden jährlich neue ehrenamtlich Mitarbeitende ausgewählt und geschult. Die Arbeit in der Telefonseelsorge wird von vielen Mitarbeitenden als sehr anspruchsvoll aber auch bereichernd empfunden. Wer sich interessiert, meldet sich bei: Klaudia Kuipers, Telefon 0203. 22657, duisburg@telefonseelsorge.de

Hospiz
Ehrenamtlich Mitarbeitende im Hospiz begleiten Schwerkranke und Sterbende in der letzten Phase ihres Lebens. Dazu gehören Gespräche und Schweigen, Sitzwachen bei Sterbenden ebenso wie gemeinsames Lachen und Feiern (und das Vorbereiten der Feste) oder das Kochen zu speziellen Gelegenheiten. Eine ausführliche Schulung ist erforderlich. InteressentInnen melden sich unter Telefon 0208. 97065500.

Grüne Damen und Grüne Herren
Die Grünen Damen und Herren im Evangelischen Krankenhaus haben Zeit für die Patienten: Zeit für Begegnungen am Krankenbett, Zeit zum Zuhören und für Gespräche, auch Zeit für individuelle Wünsche und persönliche Hilfen, auch um kleinere Besorgungen zu machen. Nach einer speziellen Ausbildung begleiten sie auch Schwerkranke und Sterbende. Sie betreuen unter anderem die Krankenhausbücherei und übernehmen Fahrdienste zu den Gottesdiensten. Betreut wird das Team von Krankenhausseelsorgerin Klaudia Schmalenbach, Kontakt: Telefon: 309 4640, klaudia.schmalenbach@evkmh.de

Flüchtlingsreferat
Das Flüchtlingsreferat unterstützt Menschen, die gezwungen waren, ihre Heimat zu verlassen und die versuchen in Deutschland heimisch zu werden. Ehrenamtlich Mitarbeitende werden gesucht, um z.B. Familien die Stadt Mülheim und ihr Angebot näher zu bringen, zur Begleitung zu anderen Institutionen oder einfach nur zum Austausch über z.B. Kindererziehung in verschiedenen Ländern. Kontakt: Annette Faßbender, Telefon 3003-288, fluechtlingsreferat@kirche-muelheim.de

"Wellcome" - Starthilfe für Familien
Wer Spaß am Umgang mit Kindern hat und Familien mit Nachwuchs im ersten Lebensjahr über eine begrenzte Zeit begleiten möchte, ist beim "wellcome"-Projekt genau richtig. Fachkundige Begleitung durch Familienbildungsstätte und Diakonie sind natürlich gegeben. Mehr hier.

Heinzelwerk
Das Heinzelwerk ist eine ehrenamtliche Initiative zur Nachbarschaftshilfe unter dem Dach des Diakonischen Werkes in Kooperation mit dem Centrum für bürgerschaftliches Engagement (CBE) in Mülheim an der Ruhr. Die Heinzelwerker erbringen einfache, handwerkliche Arbeiten für Menschen, die bedürftig und/oder aufgrund ihrer Lebenssituation (Alter, Behinderung o.ä.) zu solchen Arbeiten selbst nicht in der Lage sind. Mitstreiter werden immer gesucht. Interessierte können sich im CBE melden: Telefon 0208. 97 068 13.

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden


© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung