Termine
Dienstag, 27.09.2016 19:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Von Mülheim in die weite Welt „Unterwegs mit der Transsibirischen Eisenbahn – Von der Haustür zum Pazifik“
Dienstag, 27.09.2016 19:30 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Auswirkungen einer Trennung der Eltern auf die Kinder
Mittwoch, 28.09.2016 15:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Petrikirchenhaus, Pastor-Barnstein-Platz 2
und sonst
Büchercafé Las Torres
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 25.09.2016

Ich will sie reinigen von aller Missetat, womit sie wider mich gesündigt haben, und will ihnen vergeben.

Jeremia 33,8

mehr
Service

Kirchenkreis

Einführungsgottesdienst für neue Kirchenleitende

In einem feierlichen Gottesdienst führte Superintendent Hitzbleck die von der Synode gewählten neuen Mitglieder des Kreissynodalvorstandes (KSV) in ihr Amt ein und dankte denjenigen, die aus dem KSV ausscheiden.

In einem feierlichen Gottesdienst in der Ev. Johanniskirche wurden nun die neu gewählten Mitglieder des Kreissynodalvorstandes (KSV) in ihr Amt eingeführt. Der Kreissynodalvorstand ist das Leitungsgremium des Kirchenkreises An der Ruhr.

Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes sorgte der Gospelchor „Good News“ unter Leitung von Kantor Volker Hoffmann. „Tröstet, tröstet mein Volk“, beginnt das 40. Kapitel im Buch des Propheten Jesaja. Über das Suchen und Spenden von Trost predigte Pfarrerin Dagmar Tietsch-Lipski.

Pfarrerin Gundula Zühlke beim Empfang nach dem Gottesdienst Pfarrerin Gundula Zühlke beim Empfang nach dem Gottesdienst

Offiziell als KSV-Mitglieder eingeführt wurden die von der Synode im November Gewählten: Pfarrerin Gundula Zühlke (Lukaskirchengemeinde) als Skriba, sowie Dr. Udo Bertmann (Kirchengemeinde Broich-Saarn) und Hans Jürgen Wennemers (Vereinte Ev. Kirchengemeinde) als stellvertretende Synodalälteste. Hans-Joachim Behr (Lukaskirchengemeinde, Synodalältester), Dr. Heinz-Rudi Spiegel (Kirchengemeinde Kettwig, Synodalältester, zuvor Stellvertreter) und Superintendent Hitzbleck waren von der Synode im Amt bestätigt worden.

Christel und Heinz Ordelheide empfangen den Dank von Superintendent Hitzbleck. Christel und Heinz Ordelheide empfangen den Dank von Superintendent Hitzbleck.

Den Dank für die ausscheidenden KSV-Mitglieder nahm stellvertretend Heinz Ordelheide, langjähriges KSV-Mitglied und ehemaliger Presbyter der Markuskirchengemeinde, entgegen. „Sie haben vielfach Ihre beruflichen Erfahrungen in unsere Beratung eingebracht und immer wieder gezeigt, wie wichtig es ist, dass im Kreissynodalvorstand auch Nicht-Theologen vertreten sind“, dankte Superintendent Hitzbleck für das ehrenamtliche Leitungsengagement. Neben Heinz Ordelheide waren aus dem Kreissynodalvorstand ausgeschieden: Pfarrer Hans-Joachim Norden (Skriba) und Sven Imhoff als Synodalältester.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 17.12.2012



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung