Termine
Samstag, 27.08.2016 16:30 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Kinder
Gottesdienst für kleine Leute
Sonntag, 28.08.2016 18:00 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
Musik
Evensong
Mittwoch, 31.08.2016 15:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Petrikirchenhaus, Pastor-Barnstein-Platz 2
und sonst
Büchercafé Las Torres
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 27.08.2016

Viele, die unter der Erde schlafen liegen, werden aufwachen, die einen zum ewigen Leben, die andern zu ewiger Schmach und Schande.

Daniel 12,2

mehr
Service

Pfingstgottesdienst

geistreich - Pfingsten feiern an der Freilichtbühne

Am Pfingstsonntag, 8. Juni, laden die evangelischen Kirchengemeinden in Mülheim und Kettwig zum gemeinsamen Gottesdienst unter freiem Himmel ein.

Begegnung und Gemeinschaft, Gebet und fröhliche Musik zum Pfingstfest gibt es beim Gottesdienst um 11 Uhr.

ACHTUNG: Entgegen früherer Ankündigungen findet der Gottesdienst nun an der großen Bühne statt.

Am Pfingstsonntag legen alle evangelischen Gemeindenim Kirchenkreis ihre Gottesdienste zu einem großen Gottesdienst mit zwei Taufen und viel Musik zusammen. Für fröhliche Klänge sorgen Musikerinnen und Musiker an Posaunen, Horn und Trompete, Cajon und Schlagwerk, Klarinette und Piano. Es singen die Mädchenkantorei und der Jungenchor der Singschule an der Petrikirche und die Petrikantorei. Den Gottesdienst gestalten Pfarrerin Bettina Roth (Predigt) sowie Pfarrerin Karla Unterhansberg, Pfarrer Dietrich Sonnenberger und Pfarrerin Gundula Zühlke.

Am besten Picknickdecke, Kissen und Sonnenhut mitbringen. Kochen braucht niemand, denn anschließend sind die Stände an der Freilichtbühne mit Leckerem zum Essen und Trinken geöffnet.

Bei schlechtem Wetter ist der Gottesdienst in der Petrikirche auf dem Kirchenhügel.
(Regen-Hotline am 8. Juni unter Tel. 444 95 75, ebenso über Facebook: https://www.facebook.com/VereinteEv.KirchengemeindeMuelheim oder auf der Webseite www.vek-muelheim.de)

 

Parktipp: Den öffentlichen Parkplatz am Südbad nutzen, fürs Navi: Parktipp: Den öffentlichen Parkplatz am Südbad nutzen, fürs Navi: "An den Sportstätten" (per Klick auf die Lupe Skizze vergrößern), Karte: openstreetmap.org

  

beGeistert - Pfingsten im Kirchenkreis An der Ruhr

Im Kirchenkreis An der Ruhr feiert man Pfingsten alle zwei Jahre gemeindeübergreifend und gemeinsam, das ist eine kleine Tradition. Jeweils abwechselnd gibt es das große Pfingstfest "beGeistert" (Rückblick auf 2012) bzw. einen kirchenkreisweit gemeinsamen Gottesdienst. In diesem Jahr richtet ihn die Vereinte Evangelische Kirchengemeinde für alle aus. Das nächste gemeinsame Pfingstfest "beGeistert" wird 2016 wieder im Stadthallengarten gefeiert werden.

 

Pfingsten ... was ist das eigentlich?

Pfingsten ist das „Fest des Heiligen Geistes“ und wird auch als Geburtstag der Kirche und Beginn der weltweiten Mission verstanden. Im neutestamentliche Text zum Pfingstereignis (Apostelgeschichte 2,1-41) beginnt die spektakuläre Geschichte einer Verkündigung, die „bis an das Ende der Erde“ geht:

Die Jünger Christi sammeln sich nach Ostern in Galiläa und ziehen nach Jerusalem. Pfingsten wenden sie sich laut Apostelgeschichte auf einem großen Platz zum ersten Mal an die Öffentlichkeit. Nach einem himmlischen Brausen wie von gewaltigem Wind und Zungen zerteilt von Feuer hören die Menschen auf dem Platz in Jerusalem jeder die anderen in der eigenen Muttersprache - Römer, Griechen, Ägypter, Judäer und andere Völker.

Die biblischen Berichte schildern nach Jesu Tod am Kreuz, der Auferstehung Christi und Himmelfahrt eine neue Gemeinschaft der Jünger: „Sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist und fingen an, zu predigen in anderen Sprachen“, heißt es in der Apostelgeschichte. Auf die Pfingsterzählung des Neuen Testaments dürfte auch die Redewendung „Feuer und Flamme sein“ für „begeistert sein“ zurückgehen: Bei dem Treffen der Jünger „sah man etwas wie Feuer, das sich zerteilte, und auf jeden von ihnen ließ sich eine Flammenzunge nieder“, heißt es dort.

Das Wort Pfingsten leitet sich vom griechischen „pentekoste“ (der Fünfzigste) ab und meint die fünfzig Tage nach Ostern. Bräuche und Feste rund um Pfingsten - wie zum Beispiel der Pfingstbaum - stehen häufig mit dem Erblühen der Natur und dem Anbruch der wärmeren Jahreszeit in Zusammenhang. Im Kirchenkalender endet mit Pfingsten die österliche Festzeit. Die Ausgießung des Heiligen Geistes wurde früher in einigen Gottesdiensten an Pfingsten durch das Herablassen einer hölzernen Taube in der Kirche dargestellt.

 

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

06.05.2014



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung