Termine
Mittwoch, 31.08.2016 15:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Petrikirchenhaus, Pastor-Barnstein-Platz 2
und sonst
Büchercafé Las Torres
Donnerstag, 01.09.2016 18:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
„Die Sandwichgeneration. Druck von allen Seiten“
Mittwoch, 07.09.2016 15:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Petrikirchenhaus, Pastor-Barnstein-Platz 2
und sonst
Büchercafé Las Torres
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 29.08.2016

Du sollst den Geringen nicht vorziehen, aber auch den Großen nicht begünstigen.

3.Mose 19,15

mehr
Service

Kirchenkreis

Synode: Auf der Tagesordnung

Die Kreissynode tagt am 24. Mai. Auf der Tagesordnung stehen neben dem Konzeptionsprozess und der Ausgestaltung des Superintendentenamtes auch ein Bericht Kettwigs über einen möglichen Kirchenkreiswechsel und die Kampagne "Make Chocolate fair!".

Archivbild: Herbstsynode 2013 Archivbild: Herbstsynode 2013

Den Schwerpunkt der kommenden Kreissynode am Samstag, 24. Mai, werden die Zukunftsszenarios bilden, die die Steuerungsgruppe zur Konzeptionsentwicklung nach dreijähriger Arbeit zur Entscheidung vorlegt: ein Regionalisierungsmodell, sowie jeweils eines, dass sich auf die Gemeinde, bzw. auf thematische Kompetenzzentren fokussiert (in ausführlicher Darstellung hier). 

Außerdem liegt der Kreissynode An der Ruhr ein Antrag des Kreissynodalvorstandes vor, die Superintendentenfunktion künftig als Hauptamt zu gestalten. Bislang war es im Kirchenkreis An der Ruhr so, dass der zum Superintendent gewählte Pfarrer seine ursprüngliche Gemeindepfarrstelle beibehielt und vor Ort entsprechend entlastet wurde (mehr zum Thema hier).  

Die Kirchengemeinde Kettwig wird den Synodalen Bericht erstatten über den beabsichtigten Wechsel in den Kirchenkreis Essen. 

"Make Chocolate Fair!", so heißt die Kampagne, deren synodale Mitträgerschaft der Fachausschuss Ökumene und Partnerschaft beantragt. Die Kampagne setzt sich ein für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen von Kakaobauern und -bäuerinnen und für fairen Handel entlang der gesamten Lieferkette für Schokolade und andere Kakaoprodukte.

Die Tagung der Kreissynode beginnt am Samstag, 24. Mai, um 8.30 Uhr mit einer Andacht. Tagungsort ist das Haus der Ev. Kirche / Altenhof (Eingang über den Innenhof an der Althofstraße 9).

Die Tagesordnung in Kürze:
TOP 1 - Eröffnung
TOP 2 - Angelegenheiten des Kirchenkreises: 
    - Konzeptionsentwicklung
TOP 3 - Anträge
    - Zwischenbericht der Kgm. Kettwig zum Antrag auf Kirchenkreiswechsel
    - Antrag des KSV: Wahrnehmung des Superintendentenamtes als Hauptamt
    - Antrag des Fachausschusses für Ökumene und Partnerschaft "Make Chocolate Fair!"
TOP 4 - Entlastung von Jahresrechnungen
TOP 5 - Wahlen / Berufungen
TOP 6 - Verschiedenes

Stichwort: Synode
Die Kreissynode tagt mindestens einmal, oft zweimal im Jahr und ist das höchste Entscheidungsgremium, das „Parlament", eines jeden Kirchenkreises. Zu den Synodalen zählen alle Pfarrerinnen und Pfarrer, sowie weitere gewählte Mitglieder aus den Gemeindepresbyterien (von den Gemeindegliedern gewählte Leitungsgremien). Die Synodalen entscheiden unter anderem über kreiskirchliche Finanzen, erarbeiten auch gemeinsame theologische und sozialethische Stellungnahmen und können Anträge an die Landessynode stellen. Die Synode verhandelt öffentlich. Zum Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr zählen rund 56.500 Gemeindeglieder, davon rd. 6.500 in Essen-Kettwig.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 09.05.2014



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung