Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Mittwoch, 13. Dezember, 16.00 Uhr
Büchercafé Las Torres
Petrikirchenhaus
Mittwoch, 13. Dezember, 19.00 Uhr
Wenn aus guter Hoffnung tiefe Trauer wird
Diakonisches Werk Mülheim
Donnerstag, 14. Dezember, 15.00 Uhr
Gemeindebücherei
Gemeindehaus Speldorf-Mitte

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 12.12.2017

Meine Zunge soll singen von deinem Wort; denn alle deine Gebote sind gerecht.

Psalm 119,172

mehr
Service

Kirchenkreis

Gottes Segen für neue KSV-Mitglieder

Um Gottes Segen für zwei neue KSV-Mitglieder bat die Gemeinde in der Kirche an der Oberheidstraße: Jürgen Jeppel und Peter Jansen wurden im Gottesdienst am vierten Advent in ihr Amt eingeführt.

Neu sind Peter Jansen und Jürgen Jeppel zwar nun im Kreissynodalvorstand, nicht aber in kirchlichen Leitungsgremien. Peter Jansen ist Presbyter in der Kirchengemeinde Broich-Saarn, Mitglied im kreiskirchlichen Finanzausschuss und Mülheimer Abgeordneter zur Landessynode. Jürgen Jeppel (Vereinte Ev. Kirchengemeinde) sitzt dem kreiskirchlichen Finanzausschuss vor. Im November waren beide von der Kreissynode als stellvertretende Synodalälteste gewählt worden.

„Ihr kommt in eine Umbruchsituation hinein“, beschrieb Superintendent Helmut Hitzbleck im Einführungsgottesdienst die Lage, die die neuen KSV-Mitglieder antreffen. „Vieles haben wir geschafft, Vieles hat uns geschafft“, sagte der Superintendent mit Blick auf die zurückliegenden Schließungen von Kirchen und Gemeindezentren. Doch es reiche nicht aus, lediglich Finanzfragen zu ordnen. „Wichtiger ist es, Gemeindeleben und gemeinsames Leben der Gemeinden zu ermöglichen.“ Gerade zurzeit gelte es, Menschen aufmerksam zu machen auf Gottes Wort und den geforderten Einsatz für Barmherzigkeit und ein gerechtes Miteinander. „Jesu Wort in die Welt bringen, das gelingt uns nur, wenn wir es auch glaubhaft vorleben. Und die Leitungsgremien sollen dazu beitragen, dass die Kirchengemeinden die nötigen Voraussetzungen dazu bekommen.“

Stichwort Kreissynodalvorstand:
Der Kreissynodalvorstand (KSV) leitet die Arbeit des Kirchenkreises im Alltag zwischen den jeweiligen Tagungen der Kreissynode. Theologische Mitglieder sind der Superintendent sowie Assessorin und Skriba, hinzu kommen vier Nicht-Theologen als Synodalälteste. Alle KSV-Mitglieder haben jeweils eine/n StellvertreterIn, sie werden von der Kreissynode für eine Amtszeit von jeweils acht Jahren gewählt.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 07.01.2016



© 2017, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung