Termine
Mittwoch, 31.08.2016 15:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Petrikirchenhaus, Pastor-Barnstein-Platz 2
und sonst
Büchercafé Las Torres
Donnerstag, 01.09.2016 18:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
„Die Sandwichgeneration. Druck von allen Seiten“
Mittwoch, 07.09.2016 15:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Petrikirchenhaus, Pastor-Barnstein-Platz 2
und sonst
Büchercafé Las Torres
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 29.08.2016

Du sollst den Geringen nicht vorziehen, aber auch den Großen nicht begünstigen.

3.Mose 19,15

mehr
Service

Lukaskirchengemeinde

Neue Nachbarn in Styrum

Emotional und auch mit einigen Vorbehalten gegen die ab Oktober in Styrum erwarteten Flüchtlinge wurde im Gemeindezentrum an der Immanuelkirche diskutiert. Die Gemeinde ist für alle da: 'alte' und 'neue' Nachbarn", machte Pfarrer Michael Manz deutlich.

Thomas Konietzka, stellv. Leiter des Sozialamtes, im Interview mit Annika Lante, Öffentlichkeitsreferentin des Kirchenkreises. (Foto: H. Tuncer) Thomas Konietzka, stellv. Leiter des Sozialamtes, im Interview mit Annika Lante, Öffentlichkeitsreferentin des Kirchenkreises. (Foto: H. Tuncer)

Zum Begegnungs- und Infoabend hatte die Lukaskirchengemeinde eingeladen. Thema war die vom Rat beschlossene Unterbringung von 140 Flüchtlingen an der Gustavstraße. Mit der Einladung traf die Lukaskirchengemeinde den Nerv des Stadtteils und so dauerte es nicht lang, bis der Gemeindesaal gut gefüllt war. Rund 200 Styrumerinnen und Styrumer und weitere Interessierte waren der Einladung der Gemeinde gefolgt.

Thomas Konietzka, stellvertretender Leiter des Sozialamtes der Stadt Mülheim, stand den Anwesenden Rede und Antwort. Er erläuterte die Schritte, die die Stadt bei der Unterkunftssuche gegangen ist, und die Verpflichtungen der Kommune, für die Unterkunft von Flüchtlingen zu sorgen. Die wichtigsten Informationen zur Unterbringung von Flüchtlingen hat die Stadt Mülheim auf ihrer Homepage zusammengefasst: http://www.muelheim-ruhr.de/cms/asylsuchende_und_fluechtlinge.html . Wer weitere Informationen zum Thema sucht oder Anregungen einbringen möchte, kann mit der Stadtverwaltung unter Telefon 455 5401 oder per E-Mail an dezernat5@muelheim-ruhr.de Kontakt aufnehmen.

Nicht alle Styrumerinnen und Styrumer zeigten sich über die neuen Nachbarn begeistert. Beim Begegnungsabend im Gemeindezentrum wurde emotional gesprochen, viele Anwohner verschafften sich Luft und machten einige Vorbehalte gegen die neuen Nachbarn deutlich. Andere appellierten an den Zusammenhalt im Stadtteil und die Toleranz, die die Styrumer schon lange leben.

„Wir als Kirchengemeinde sind für alle da“, machte Pfarrer Manz deutlich, der gemeinsam mit dem Gemeindepresbyterium zu der Versammlung eingeladen hatte. „Wir sind da für die Menschen, die einst aus den Häusern an der Gustavstraße ausziehen mussten, für die, die jetzt in der Nachbarschaft wohnen, und auch für die Flüchtlinge, die hinzukommen und zu Nachbarn werden.“

Wer gemeinsam mit der Lukaskirchengemeinde zur gelingenden Nachbarschaft beitragen möchte, kann sich bei Pfarrer Michael Manz, Telefon 40 52 88, oder m.manz@lukas-mh.de melden.

Basiswissen zum Thema Flüchtlinge und Asyl gibt es zum Beispiel hier:

 

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 16.07.2014



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung