Termine
Mittwoch, 07.12.2016 15:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Petrikirchenhaus, Pastor-Barnstein-Platz 2
und sonst
Büchercafé Las Torres
Mittwoch, 07.12.2016 19:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
„Nikolaus, Christkind, Weihnachtsmann – wer bringt die Geschenke?“
Donnerstag, 08.12.2016 16:00 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Büchercafé und Kleiderladen
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 07.12.2016

Die Güte des HERRN ist's, dass wir nicht gar aus sind.

Klagelieder 3,22

mehr
Service

Lukaskirchengemeinde

Ein Glaubensweg, der nach Mülheim führt

Als neuer Pfarrer ergänzt Dr. Frank Peters ab dem 1. Juli das Team der Lukaskirchengemeinde. Am 4. August wird er im Gottesdienst (11 Uhr, Johanniskirche) in seinen Dienst eingeführt.

Für die kommenden zwei Jahre wird Pfarrer Frank Peters mit seinem Dienst Assessorin Tietsch-Lipski und Skriba Zühlke entlasten. „Schwerpunktmäßig werde ich für die Menschen im früheren Gemeindebezirk rund um den Goetheplatz da sein, mich in die Konfirmanden- und Kinderarbeit einbringen und auch die Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde verstärken.“

Aufgewachsen ist der 46-Jährige als Katholik. 2005 trat er aus der katholischen Kirche aus und in die evangelische ein. Zuvor war Frank Peters Priester und Franziskaner. 1986 war er in Velbert-Neviges in den Orden eingetreten, studierte katholische Theologie in Bonn und Verona und arbeitete anschließend als Seelsorger in Neviges, Düsseldorf und Euskirchen. „Mich faszinierte die Gemeinschaft bei den Franziskanern und auch ihr Ruf als Reformorden. Ein Leben in Armut und Brüderlichkeit, das Engagement für Umwelt und Frieden, das sind Themen, die mich bewegen und die ich damals bei den Franziskanern wiedergefunden habe.“ Doch seine Hoffnung, dass sich die katholische Kirche auf der Linie des Zweiten Vatikanischen Konzils weiter reformieren würde, schwand mit der Zeit. Hinzu kam die Liebe zu seiner Frau, mit der er nun seit acht Jahren verheiratet ist. „Ich bin froh, in der evangelischen Kirche einen Ort gefunden zu haben, der mir entspricht und an dem ich meine Berufung weiter leben kann.“

Vielfältiges und lebendiges Glaubensleben sind Frank Peters besonders wichtig. Wie kann man Gottesdienst ansprechend und zeitgenössisch feiern? Dieser Frage ist er in seiner Dissertation über die Rezeption des Evangelischen Gottesdienstbuches in der rheinischen Landeskirche nachgegangen. In seiner Freizeit liebt es der Theologe, zusammen mit seiner Frau auf Entdeckungsreise durch das Ruhrgebiet und Nordrhein-Westfalen zu gehen.

Nach dem Vikariat in der Essener Altstadtgemeinde beginnt Pfarrer Frank Peters nun am 1. Juli seinen Probedienst in der Mülheimer Lukaskirchengemeinde. In einem feierlichen Gottesdienst am Sonntag, 4. August, 11 Uhr, (Johanniskirche, Aktienstraße 136) wird er offiziell in seine neue Gemeinde eingeführt.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 01.07.2013



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung