Termine
Sonntag, 04.12.2016 10:00 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Gospelgottesdienst im RheinRuhrZentrum
Sonntag, 04.12.2016 17:00 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
Musik
Weihnachtsliches Orgelkonzert
Sonntag, 04.12.2016 17:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Musik
Adventlicher Nachmittag
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 04.12.2016

Der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.

4.Mose 6,26

mehr
Service

Passionszeit

Sieben Wochen ohne Runtermachen

„Sieben Wochen ohne Runtermachen“, heißt die Kampagne zur Fastenzeit 2015. In den sieben Wochen vor Ostern laden die Gemeinden ein, gewohnte Pfade zu verlassen - nicht nur durch Verzicht, sondern auch mit neuen Erfahrungen.

„Du bist schön! Sieben Wochen ohne Runtermachen“ lautet das bundesweite Motto der Fastenzeit, die die Christinnen und Christen sieben Wochen lang, von Aschermittwoch, dem 18. Februar, bis zum Ostersonntag, dem 5. April, begehen. Die Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises An der Ruhr laden zu besonderen Gottesdiensten und Andachten ein oder auch zu Fastengruppen, um sich über die neuen Erfahrungen dieser speziellen Tage auszutauschen. Auch das Motto der Fastenkampagne wird an einigen Orten (zum Beispiel in der Fastengruppe in der Evangelischen Ladenkirche) aufgegriffen.

Mehr als drei Millionen Menschen lassen sich jährlich mit „7 Wochen Ohne“ (www.7wochenohne.de), der Fastenaktion der evangelischen Kirche, aus dem Trott bringen. Sie verzichten nicht nur auf Schokolade oder Nikotin, sondern folgen der Einladung zum Fasten im Kopf: sieben Wochen lang die Routine es Alltags hinterfragen, eine neue Perspektive einnehmen, entdecken, worauf es ankommt im Leben. Seit mehr als 30 Jahren lädt „7 Wochen Ohne“ dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten, dieses Jahr unter dem Motto: „Du bist schön! Sieben Wochen ohne Runtermachen!“.

„7 Wochen ohne“ lädt ein zu sagen: „Du bist schön!“ – zu den Menschen an seiner Seite wie auch dem eigenen Spiegelbild. Sieben Wochen lang soll gelten: „ohne Runtermachen!“, also: innehalten, wenn am eigenen Körper mal wieder Abweichungen von der Traumfigur festzustellen sind, wenn man dem Nachwuchs die exotische Frisur verübelt oder dem Nachbarn den Gesang unter der Dusche.

Angebote zur Passionszeit im Kirchenkreis An der Ruhr

Die Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises An der Ruhr laden zu besonderen Gottesdiensten oder Andachten ein oder auch zu Fastengruppen, um sich über die neuen Erfahrungen dieser speziellen Tage auszutauschen:

Ev. Kirchengemeinde Heißen
Erlöserkirche, Sunderplatz
ab 26. Februar jeden Donnerstag um 19.30 Uhr Passionsandachten zum Thema „Gestalten der Passionsgeschichte“

Gnadenkirche, Heißen Markt
Passionsandachten in der Karwoche am Montag, 30. März, Dienstag, 31. März und Mittwoch, 1. April, jeweils um 19.30 Uhr, Thema „Wenn Menschen verraten – foltern – urteilen – sterben“

Ev. Lukaskirchengemeinde
Immanuelkirche, Kaiser-Wilhelm-Straße 21a
Passionsandachten jeweils donnerstags um 18.30 Uhr am 5., 12., 19. und 26. März, Thema: „Schmerz“

Kirche an der Oberheidstraße 231
Passionsandachten in der Karwoche, Montag, 30. März bis Gründonnerstag, - 2. April, jeweils um 18,30 Uhr

Ev. Markuskirchengemeinde
Markuskirche, Springweg 10
Passionsandachten ab 12. März bis Gründonnerstag jeweils donnerstags um 19.30 Uhr
Das Leben wieder neu spüren, Ermutigung, Trost und neue Kraft finden, dazu laden die Passionsandachten ein. Sie sind musikalisch und meditativ gestaltet und bieten eine Auszeit vom Alltagsstress und neue Impulse.


Vereinte Ev. Kirchengemeinde / Ev. Ladenkirche, Kaiserstraße 4
Ab 18. Februar bietet Pfarrerin Karla Unterhansberg in der Ladenkirche Gruppentreffen zur Passionszeit an, sieben Mal jeweils mittwochs von 18.30 bis 19.45 Uhr. Die Treffen ermutigen, die sieben Wochen vor Ostern bewusst anders zu gestalten, Dinge bewusst wahrzunehmen. Dabei wird das motto der Aktion „7 Wochen ohne“ aufgegriffen: „Du bist schön! Sieben Wochen ohne Runtermachen“. Das Thema lädt dazu ein, einen Blick auf sich selbst zu wagen, den Bildern ewig junger, strahlend schöner, erfolgreich glücklicher Werbefiguren etwas entgegenzusetzen. Ein Experiment zu machen: „So, wie ich bin, mit all den Schrammen und dunklen Ecken, bin ich schön, ein Ebenbild Gottes!“ – Und andere auch.

Ein Einstieg und Ausprobieren ist innerhalb der ersten zwei Treffen möglich. Anmeldung unter Telefon 3 05 67 31 oder E-Mail: ladenkirche@kirche-muelheim.de

Stichwort: Fastenzeit

Illustration: J. Seppelfricke Illustration: J. Seppelfricke

Christliche Fastentraditionen erinnern an die vierzig Tage und Nächte, die Jesus nach seiner Taufe in der Wüste verbrachte und fastete. Seit Jesu Tod besinnen sich Christen durch Fasten auf das Leiden und Sterben Jesu Christi. Mit Passion (lateinisch passio = Leiden) wird die Leidensgeschichte Jesu beschrieben, wie sie in den Evangelien geschildert wird: den Todesbeschluss der Gegner Jesu, die Einsetzung des Abendmahls, den Verrat des Judas und seine Enttarnung, das Gerichtsverfahren vor Pontius Pilatus, die Leugnung des Petrus, Jesus zu kennen, die Verurteilung Jesu, seine Kreuzigung, seinen Tod sowie seine Grablegung. Am Ende der Fastenzeit steht Ostern, das Fest der Auferstehung, das Leben nach dem Tod.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 03.02.2015



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung