Termine
Dienstag, 27.09.2016 19:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Von Mülheim in die weite Welt „Unterwegs mit der Transsibirischen Eisenbahn – Von der Haustür zum Pazifik“
Dienstag, 27.09.2016 19:30 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Auswirkungen einer Trennung der Eltern auf die Kinder
Mittwoch, 28.09.2016 15:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
Petrikirchenhaus, Pastor-Barnstein-Platz 2
und sonst
Büchercafé Las Torres
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 25.09.2016

Ich will sie reinigen von aller Missetat, womit sie wider mich gesündigt haben, und will ihnen vergeben.

Jeremia 33,8

mehr
Service

Pfingstgottesdienst 2014

Aus dem Haus und aus dem Häuschen - Pfingsten an der Freilichtbühne

Strohhut, Picknickdecke und hier und da auch ein Regenschirm, das war das wichtigste Equipment für den großen Pfingstgottesdienst „geistreich“, an der Freilichtbühne. Knapp 1000 Menschen feierten zusammen im grünen Idyll am Rande der Altstadt.

Predigerin Bettina Roth Predigerin Bettina Roth

„Jetzt brauchen wir uns den Sommer nicht mehr herbei zu wünschen. Jetzt ist er endlich da! Wir sind an einem Ort zusammen – wie die Menschen beim allerersten Pfingstfest“ begrüßte Pfarrerin Bettina Roth die große Gottesdienstgemeinde. Alle Gemeinden des Kirchenkreises hatten ihre Gottesdienste am Pfingstsonntag in die Freilichtbühne verlegt. Die Ausrichterrolle hatte die Vereinte Ev. Kirchengemeinde für alle übernommen. An der Liturgie beteiligt waren neben Pfarrerin Roth Pfarrerin Karla Unterhansberg und Pfarrer Dietrich Sonnenberger, für die Lukaskirchengemeinde nahm Pfarrerin Gundula Zühlke eine der zwei Taufen im Gottesdienst vor.

Sich mitreißen zu lassen von frischem Wind, rauszukommen aus dem „Kleinklein“ und sich von sicher Geglaubtem zu verabschieden, dazu rief Pfarrerin Roth in der Predigt auf. Gott wagt an Pfingsten einen Neuanfang mit den Menschen und die Geistkraft macht ihnen Mut, reißt sie mit, davon hörten die Menschen im Pfingstgottesdienst unter dem Titel „geistreich“ in der Freilichtbühne. Predigerin Betina Roth rief dazu auf, nicht bloß um sich selbst zu kreisen, sondern den Blick zu wenden, zu den Anderen hin, zu fragen „Was brauchst du?“.

Der ersehnte frische Wind ließ auch im buchstäblichen Sinne nicht lange auf sich warten, gebraucht wurden bald einige Regenschirme – doch die meisten Gottesdienstbesucherinnen und -besucher zeigten sich wetterfest und konnten so noch zwei Taufen unter freiem Himmel miterleben – einige Tropfen Taufwasser von oben gab’s als ungeplante Zugabe.

Mit von der Partie im Freiluftgottesdienst waren auch rund 90 Sängerinnen und Sänger aus der Petrikantorei ebenso wie aus der Mädchenkantorei und dem Jungenchor der Singschule. Musikerinnen und Musiker an Horn, Trompete, Posaune, Klarinette, E-Piano und Cajon sorgten für die Klangfülle, die regelmäßige Gäste der Freilichtbühne auch von anderen Veranstaltungen am gleichen Ort gewohnt sind.

Auch nachdem der letzte Ton verklungen war, nutzen Viele die Gelegenheit zum gemeinsamen Imbiss im Grünen und genossen gemeinsam fröhliche Pfingstatmosphäre im Grünen. So mancher lässt sich bestimmt wieder gerne zum (neu) entdecken Gottesdienstort „aus dem Haus und aus dem Häuschen“ (Predigerin Roth) locken.

Eine ausführliche Bildergalerie gibt's auf unserer Facebook-Seite (ansehen auch ohne Anmeldung möglich). 

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 09.06.2014



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung