Termine
Mittwoch, 01.06.2016 18:00 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Schlaf- und Abendlieder
Samstag, 04.06.2016 10:00 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Paddeln auf der Niers - Spaß für Eltern und Kinder
Samstag, 04.06.2016 10:00 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
Kinder
Tödelmarkt/Kinderkleider-Spielzeugbörse in Dümpten
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 30.05.2016

Gott sprach zu Mose: Ich werde sein, der ich sein werde.

2.Mose 3,14

mehr
Service

Tansania-Partnerschaft

Sonderkollekte für Flutopfer in Daressalam

Massive Überschwemmungen mit Todesopfern und nachfolgend vielen Vermissten trafen Tansanias Hauptstadt Daressalam, wo auch der Mülheimer Partnerkirchenkreis liegt. In den kommenden Sonttagsgottesdiensten werden Sonderkollekten für die Opfer gesammelt.

Die öffentliche Infrastruktur ist stark beschädigt.     (Foto: VEM) Die öffentliche Infrastruktur ist stark beschädigt. (Foto: VEM)

In Tansania haben massive Überschwemmungen kurz vor Weihnachten mindestens 27 Menschen getötet, ganze Stadtviertel, viele Wohnhäuser und öffentliche Infrastruktur zerstört. Auch die Menschen im Mülheimer Partnerkirchenkreis in Daressalam sind betroffen. Der Kirchenkreis an der Ruhr bittet daher an diesem und am kommenden Sonntag um eine Sonderkollekte in den Gottesdiensten.

In Daressalam starben in Folge der schwersten Regenfälle seit 57 Jahren und darauf folgender Erdrutsche mindestens 27 Menschen, mindestens 2500 gelten als vermisst. Das Unglück traf den gesamten Partnerkirchenkreis „Northern District“, besonders die Gemeinde Kinondoni. District Pastor Anta Muro berichtet in einer E-Mail, dass der Northern District aktuell 60 obdachlos gewordenen Familien hilft. Die Tansanier bitten ihre deutschen Partner, die Opfer der Flut in ihre Gebete einzuschließen.

Die Vereinte Evangelische Mission (VEM), die die ökumenische Partnerschaftsarbeit in der Evangelischen Kirche unterstützt, ruft zu Spenden auf, die in den Hilfsfonds der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania (ELCT) eingebracht werden. Die tansanische Kirchenleitung entscheidet über die Zuwendungen vor Ort. Spendenkonto: Kto.-Nr. 90 90 90 8 bei der KD-Bank Dortmund, BLZ 350 601 90, Stichwort: Flutkatastrophe Tansania.

Victoria Kysiombe, aktives Mitglied im Mülheimer Partnerkirchenkreis Northern District und Gast in Mülheim 2008, berichtet in einer E-Mail an die VEM: „Daressalam hat sehr unter heftigen Regen und Sturm gelitten. Einige Mitglieder der Diözese und in den Gemeinden sind Opfer der Flut geworden. Kinder wurden zu Waisen, viele Familien sind obdachlos geworden und werden in öffentlichen Einrichtungen untergebracht. Die Infrastruktur (Brücken, Straßen) ist zerstört.“

Die Ost- und Küstendiözese, der die Mülheimer Partner angehören, organisiert nun Hilfen: Kleiderspenden, Mietkosten für die obdachlos gewordenen Familien und Schulung für Pastoren und Evangelisten, damit sie besser hel-fen können.

Nach Einschätzung der Helfer vor Ort wird es einige Zeit brauchen, bis den Familien geholfen ist und bis die Infrastruktur wieder erneuert ist. Der öffentliche Verkehr sei nahezu lahmgelegt worden, die Lage in der Millionenstadt nach wie vor unübersichtlich. Insgesamt seien mehr als 50.000 Menschen direkt von der Flutkatastrophe betroffen.

In deutschen Medien gab es bislang nur wenig Berichterstattung über die Flutkatastrophe in Tansania. Hier einige, z.T. englischsprachige Quellen:

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / C. Wand (VEM) / 12.01.2012



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung