Termine
Freitag, 01.07.2016 15:30 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Familientag im Sommer
Freitag, 01.07.2016 15:30 Uhr
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Familientag im Sommer
Samstag, 02.07.2016 19:00 Uhr
pic
Mülheim an der Ruhr
und sonst
Public Viewing zur EM 2016
mehr
Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 30.06.2016

Ihre Wege habe ich gesehen, aber ich will sie heilen und sie leiten und ihnen wieder Trost geben.

Jesaja 57,18

mehr
Service

TelefonSeelsorge

Spende für die Telefonseelsorge-Ausbildung

Holzengel und Gebäck, Likör und Chutneys haben die "Lions" auf dem Adventsmarkt verkauft: Die Aktion war einträglich - ganz im Sinne der TelefonSeelsorge. Die kann die Einnahmen nun zur Ausbildung neuer Ehrenamtlicher verwenden.

Gabriele Meyer übergibt den Scheck an Olaf Meier, Leiter der TelefonSeelsorge, hinten im Bild: Werner Kamann und Dr. Stephan Böhmer (v.l.). Gabriele Meyer übergibt den Scheck an Olaf Meier, Leiter der TelefonSeelsorge, hinten im Bild: Werner Kamann und Dr. Stephan Böhmer (v.l.).

„Anderthalb Ausbildungswochenenden können wir davon finanzieren“, Olaf Meier, Leiter der Ökumenischen TelefonSeelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen freut sich über den Scheck über 2222 Euro, den ihm Vertreter des Lions Club Mülheim/Ruhr-Hellweg nun überreichten. Während der Ausbildungswochenenden qualifizieren sich die ehrenamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorger für ihren Dienst am Telefon. Insgesamt sechs dieser Seminareinheiten sind zu absolvieren, ehe man nach einem Jahr eigene Dienste übernehmen darf.

Für die 2222 Euro haben sich zuerst die Gattinnen der Lions rund um Gabriele Meyer ins Zeug gelegt, haben gebacken, Likör aufgesetzt, Chutneys gekocht und Holzengel gebastelt. Anschließend wurden die Kostbarkeiten auf dem Adventsmarkt in der Mülheimer Altstadt verkauft. „Wir wollten gerne gemeinsam etwas tun und nicht bloß einen Scheck als Spende übergeben“, erklärt Dr. Stephan Böhmer, Präsident des Lions Club Hellweg. Die Wahl des guten Zwecks fiel auf die Telefonseelsorge. „Wir konzentrieren uns wieder verstärkt auf Projekte vor der eigenen Haustür“, erklärt Böhmers Vorstandskollege Werner Kamann, „und die Ausbildung der Ehrenamtlichen scheint uns eine sehr sinnvolle Sache zu sein.“

Rund 130 Ehrenamtliche arbeiten bei der TelefonSeelsorge Duisburg Mülheim Oberhausen. Jeder übernimmt 36 Schichten pro Jahr, auch nachts und am Wochenende. Die ehrenamtlichen Telefonseelsorger gewährleisten so, dass rund um die Uhr mindestens ein Telefon besetzt ist, zwischen 14 Uhr am Nachmittag und zwei Uhr in der Nacht gibt es noch eine zweite Leitung. Rund 24.000 Anrufe gehen in jedem Jahr dort ein. Um diesen Standard halten zu können, bietet die TelefonSeelsorge regelmäßig Kurse an, um neue Mitarbeitende zu qualifizieren (Kontakt für Interessierte: 0203. 22657 oder duisburg@telefonseelsorge.de).

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 22.01.2015



© 2016, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung