Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Samstag, 31. August, 00.00 Uhr
Ausstellung Gerhard Tersteegen: "Begegnungen"
Evangelische Ladenkirche
Montag, 9. September, 17.00 Uhr
Ökumenisches Trauercafé
Gemeindehaus Holunderstraße
Mittwoch, 18. September, 14.30 Uhr
Immanuel-Nicht-Feiglinge
Gemeindezentrum Albertstraße

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 16.09.2019

Suchet das Gute und nicht das Böse, auf dass ihr lebet.

Amos 5,14

mehr
Service

Begegnung in Daressalam 2010

Viele Eindrücke im Gepäck

Zurückgekehrt aus Dar-Es-Salaam (Tansania) ist die vierköpfige Delegation des Kirchenkreises An der Ruhr. "Die vielen Eindrücke sind immer noch sehr lebendig", berichtet Pfarrerin Dagmar Tietsch-Lipski, die als Assessorin die Delegation leitete.

Die Gemeinde Mwenge im Northern District wird hauptsächlich von Massai besucht. Diese freuten sich ganz besonders über die Gäste aus Mülheim, so dass nach dem Gottesdienst zahlreiche Erinnerungsfotos gemacht wurden. LupeDie Gemeinde Mwenge im Northern District wird hauptsächlich von Massai besucht. Diese freuten sich ganz besonders über die Gäste aus Mülheim, so dass nach dem Gottesdienst zahlreiche Erinnerungsfotos gemacht wurden.

Gemeinsam mit Pfarrerin Tietsch-Lipski reisten nach Dar Es Salaam: Pfarrer David Ruddat (Vorsitzender des Partnerschaftskreises Tansania), Helga Langenberg (ehrenamtliches Mitglied des Partnerschaftskreises) und Annika Lante (ehrenamtliches Mitglied des Partnerschaftskreises und Öffentlichkeitsreferentin im Kirchenkreis). In Tansania besuchten sie den Partnerkirchenkreis "Northern District" ("nördlicher Kirchenkreis") der Ost- und Küstendiözese der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Tansania.

Zu den Bildergalerien:
Willkommen in Dar-Es-Salaam
Begegnungen
Gemeindeleben

 

 

Assessorin Dagmar Tietsch-Lipski und District Pastor Anta Muro mit der "Partnershipflower" (Rose von Jericho), die Pfarrer zur Unterzeichnung des Vorvertrages mit nach Dar-Es-Salaam gebracht hatte, seitdem wird die Pflanze liebevoll gepflegt. Assessorin Dagmar Tietsch-Lipski und District Pastor Anta Muro mit der "Partnershipflower" (Rose von Jericho), die Pfarrer zur Unterzeichnung des Vorvertrages mit nach Dar-Es-Salaam gebracht hatte, seitdem wird die Pflanze liebevoll gepflegt.

Das Reiseprogramm vermittelte auch lebendige Eindrücke aus dem Gemeindeleben. "Die Situation bei unseren Partnern ist ganz anders als bei uns. In Dar-Es-Salaam wachsen die lutherischen Gemeinden. Fast alle bauen ihre Kirchen aus, oder komplett neu. Wir haben viele Baustellen gesehen, und Sonntagsgottesdienste mit über 1000, teilweise sogar 2000, Menschen gefeiert", berichtet Helga Langenberg. Ein neues zu Hause fanden auf diesem Wege übrigens auch 19 Wichtelpüppchen, die die Kinder aus dem Kindergarten "Arche" für tansanische Kinder gebastelt hatten. Pfarrer David Ruddat übergab sie in der Gemeinde Mbezi Beach an die jungen Besucherinnen und Besucher der Sonntagsschule.

Ein Projekt des Partnerkirchenkreises ist "Sowise" (Sayuni Orphans' and Widows' Services), hier werden Witwen und Waisen unterstützt, deren Familien von HIV und AIDS betroffen sind. Eine Sozialarbeiterin des Districts, Mama Mwamini, hält den Kontakt zu Kindern und Familien, ist für sie da, wenn sie einen Schlafplatz brauchen, und hilft bei Bedarf auch mit Geld für eine Schuluniform oder Busfahrkarten.

 

 

Auf Einladung der Gastgeber taufte Pfarrer David Ruddat im Sonntagsgottesdienst der Gemeinde Mbezi Beach zehn Kinder Auf Einladung der Gastgeber taufte Pfarrer David Ruddat im Sonntagsgottesdienst der Gemeinde Mbezi Beach zehn Kinder

Im Reisegepäck haben die vier Mülheimer nicht nur viele Erinnerungen, sondern auch konkrete Pläne für die nächsten Schritte in der Partnerschaft: Einmal im Jahr feiern deutsche und tansanische Partner nun gemeinsam, d.h. gleichzeitig in Mülheim und in Dar-Es-Salaam, einen Partnerschaftsgottesdienst. Er soll immer am 20. Sonntag nach Trinitatis stattfinden, in diesem Jahr also am 17. Oktober. Pfarrer David Ruddat: "Dazu laden wir alle, die sich für die Partnerschaftsarbeit interessieren, herzlich ein." Details werden noch bekannt gegeben.

Pläne gibt es auch schon für die kommenden Partnerschaftsbegegnungen. Beim nächsten Austausch soll das Thema "Frauenarbeit" im Mittelpunkt stehen, darauf haben sich beide Seiten in Dar-Es-Salaam verständigt. Die nächste Delegation aus Tansania erwartet der Kirchenkreis An der Ruhr in zwei Jahren, 2014 soll dann der entsprechende Gegenbesuch in Tansania stattfinden.

Weitere Eindrücke von der Afrikareise, Bilder und persönliche Berichte über die Begegnungsreise gibt es bei einem Infoabend in der Evangelischen Ladenkirche, Kaiserstraße 4, zu sehen und zu hören. Am Mittwoch, 22. September, 19 Uhr, berichten die Delegationsmitglieder von ihren Erfahrungen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Mehr Informationen über die Partnerschaft des Kirchenkreises An der Ruhr mit dem Northern District gibt es hier.

 

ala /

 



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung