Gottesdienste

Hier finden Sie die Gottesdiensttermine in unseren Kirchengemeinden. Bitte helfen Sie mit, die nötigen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten.

mehr
Dienstag, 4. August, 11.00 Uhr
offene Markuskirche
ev. Markuskirchengemeinde
Dienstag, 11. August, 11.00 Uhr
offene Markuskirche
ev. Markuskirchengemeinde
Sonntag, 16. August, 18.00 Uhr
Evensong - online
Online

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 04.08.2020

Ich will den HERRN loben in den Versammlungen.

Psalm 26,12

mehr
Service

Corona & KiTas

Corona & KiTas: Informationen für Eltern

Für alle KiTas in NRW gilt bis zum 8. Juni ein Betretungsverbot, mit Betruung in Notgruppen. Ab 8. Juni wird zu einem eingeschränkten Regelbetrieb mit reduziererten Betreuungszeiten übergegangen. Infos für Eltern hier. (Stand: 26.5.2020)

Lupe

KiTas

Die NRW-Landesregierung hatte beschlossen, dass ab ab 16. März 2020 Kinder im Alter bis zur Einschulung keine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle, o.ä. mehr betreten dürfen. Ausnahmeregelungen ermöglichen die Betreuung in Notgruppen (insbesondere für Kinder von Eltern in systemrelevante Berufen und von Alleinerziehenden). 

Vom 14. Mai 2020 bis Juni sollen die Einrichtungen schrittweise für weitere Kinder geöffnet werden:

  • ab 14. Mai 2020 für Vorschulkinder mit Ansprüchen aus dem Bildungs- und Teilhabepakte sowie für Kinder mit einer Behinderung
  • ab 28. Mai für alle Vorschulkinder

Elterninformation des NRW-Ministeriums für Kinder und Familien zur schrittweisen Öffnung (11. Mai 2020)

 

Ab 8. Juni gibt es wieder einen eingeschränkten Regelbetrieb in den KiTas, alle Kinder dürfen wieder in die Einrichtungen kommen. Das Betretungsverbot gilt dann nicht mehr.
Die Änderungen: 

  • Die Notgruppen werden aufgelöst
  • Die Betreuungszeiten werden jedoch eingeschränkt. Der gebuchte Zeitumfang wird um je 10 Wochenstunden reduziert, d.h. statt 45 / 35 / 25 Stunden gelten jetzt 35 / 25 /15 Stunden pro Woche.
  • Auch Kinder, die bislang in der Notbetreuung 45 Stunden in der Einrichtung waren, werden im Regelfall nur noch 35 Stunden betreut.
  • Diese Regelung gilt vorläufig bis zum 31. August, Mitte August wird der eingeschränkte Regelbetrieb evaluiert.

Fachempfehlungen, die über diese Basisinformationen hinaus gehen, sind den Einrichtungen für die kommende Woche angekündigt worden.

Information des NRW-Ministeriums für Kinder und Familie zum eingeschränkten Regelbetrieb ab 8. Juni: https://www.mkffi.nrw/pressemitteilung/oeffnung-der-kindertagesbetreuung-im-eingeschraenkten-regelbetrieb?fbclid=IwAR3TCSCrshUABqvLUnygQMLXpILlmKmL34IElx8p4pdbVKCsI_mLqHxUXS8

 

Für die Monate April und Mai müssen keine KiTa-Beiträge gezahlt werden, für Juni und Juli werden sie zur Hälfte erlassen. https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/kindertagesbetreuung-land-und-kommunen-erlassen-haelfte-der-elternbeitraege-fuer?fbclid=IwAR2hk1FfJpiRGki6z1NxDSLDGKKxnwS_AUrU9shAehBOR3Qjjg3zBF6_EHg

Aktuelle Elterinformationen des NRW-Ministeriums für Kinder und Familie finden Sie hier: https://www.mkffi.nrw/corona-aktuelle-informationen-fuer-eltern

 

Kinderbetreuung in Notgruppen

Kinder von Alleinerziehenden und Kinder, von denen ein Elternteil als Schlüsselperson im Bereich wichtiger Infrastrukturen arbeitet, können in Notgruppen betreut werden. Eine überarbeitete Liste (Stand 19.4.2020) über die Liste relevanter Berufe / Tätigkeiten für die Schlüsselpersonen finden Sie hier.

Antragsformulare

  • Ab dem 27.4.2020 können auch beruftstätige Alleinerziehende (unabhängig von der Art ihres Berufes) die Notbetreuung wahrnehmen (Formular für berufstätige Alleinerziehende / Formular für SchülerInnen / Strudierende) .
  • Hier finden Eltern, deren Kinder evangelische Gemeinde KiTas in Mülheim besuchen, eine Bescheinigung zum Ausfüllen durch ihren Arbeitgeber, falls sie in Schlüsselfunktionen arbeiten und eine Kinderbetreuung im Ausnahmefall benötigen (aktualisiertes Formular vom 23.04.2020). 

Das NRW-Ministerium für Kinder und Familie appelliert an Eltern, die Betreuung in Notgruppen nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn sie absolut notwendig ist. 

 

Anmeldungen für das kommende KiTa-Jahr

Persönliche Anmeldegespräche in den Einrichtungen sind aufgrund des Betretungsverbotes zurzeit nicht möglich. Dennoch können interessierte Eltern Kontakt zu den Einrichtungen aufnehmen. Hier finden Sie alle Adressen: https://www.kirche-muelheim.de/handeln/kitas-im-ueberblick-8386.php

Einige Einrichtungen stellen hier Anmeldeformulare zum Download bereit. 

 

Elternbriefe in anderen Sprachen / Letters to parents in foreign languages

Das NRW-Ministerium für Kinder und Familien veröffentlich seine Briefe an KiTa-Eltern auch in Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Polnisch, Russisch, Türkisch und Rümänisch

 

The NRW Ministry for Children and Families also publishes its letters to daycare parents in Arabic, Bulgarian, English, Polish, Russian, Turkish and Romanian

https://www.mkffi.nrw/informationen-ueber-aktuelle-massnahmen-verschiedenen-sprachen-information-regarding-current

 

Hinweise für Eltern 

Das NRW-Ministerium für Kinder und Familien formuliert in einem Elternbrief folgende dringende Bitten:  

  • Bitte bilden Sie keine Kinderbetreuungsgruppen am Arbeitsplatz.
  • Bitte bilden Sie keine größeren Kinderbetreuungsgruppen im privaten Rahmen. Diese Betreuungsformen konterkarieren die Infektionsschutzmaßnahme „Betretungsverbot in Kindertagesbetreuungsangeboten“.
  • Bitte betreuen Sie Ihr Kind/Ihre Kinder am Arbeitsplatz nur dann, wenn dadurch keine neuen Kontaktnetze entstehen.
  • Bitte organisieren Sie die Betreuung verantwortungsvoll und unter Beachtung der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.
  • Bitte lassen Sie Ihre Kinder nicht von den Großeltern betreuen.

 

Corona den Kindern erklären

Ein Video der Stadt Wien 

 

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 18.03.2020



© 2020, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung