Kontakt
Die Ansprechpartnerinnen und -partner helfen bei Fragen rund um die Kirchengemeinde Heißen weiter. mehr
Pfarrteam

Das Pfarrteam in Heißen besteht aus Reinhilde Lüninghöner-Czylwik und Anja Strehlau.

mehr
Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Sonntag, 21. Juli, 11.15 Uhr
Sommerkirche mit Oldtimern
Petrikirche
Sonntag, 21. Juli, 17.00 Uhr
Stunde der Kirchenmusik
Matthäuskirche
Mittwoch, 24. Juli, 17.30 Uhr
Trauer bewegt - Gesprächskreis für Trauernde
Kloster Saarn

 

> Alle Termine anzeigen

Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Losung

für den 18.07.2019

Der HERR ist geduldig und von großer Kraft, doch ungestraft lässt er niemanden.

Nahum 1,3

mehr
Service

Heißen

Angekommen auf der Heimaterde

Konfiwochenende, neue Gottesdienstformate und Arbeit mit Familien - Anja Collenberg wurde offiziell als neue Pfarrerin in Heißen eingeführt und ist gleich mittendrin.

Im Heißener Pfarrhaus an der Erlöserkirche riecht es noch nach frisch verlegtem Laminat, hier hat Pfarrerin Anja Collenberg ihren neuen Arbeitsplatz bezogen. Im Gottesdienst am Sonntag wurde die 33-Jährige offiziell in die Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Heißen eingeführt. Für die Gemeinde ist die Nachfolgerin von Pfarrer Wolfgang Sickinger schon ein vertrautes Gesicht. Als Pfarrerin zur Anstellung war sie seit Januar 2014 an der Friedenskirche tätig. Nun teilt sie sich den Pfarrdienst für die Gemeinde im Mülheimer Nordosten mit Pfarrerin Lüninghöner-Czylwik.

„Auf jeden Fall der Gottesdienst“, ist eine Aufgabe, die die Pfarrerin bewegt und beschäftigt. „Ich finde es wichtig Gottesdienste für verschiedene Menschen stimmig zu gestalten“, sagt Anja Collenberg. Biblische Geschichten für KiTa-Kinder zu erzählen reizt sie ebenso wie gemeinsam mit Erwachsenen intensive Passionsandachten zu erleben. „Ich möchte gerne alle einbeziehen, von klein bis groß.“ Vielleicht erlebt so der Kino-Gottesdienst, den die Heißener im letzten Jahr schon gemeinsam gefeiert haben, eine neue Auflage. Oder einmal eine Thomasmesse, das wäre auch so eine Idee, an der Anja Collenberg gerne weiterarbeiten möchte. Die Thomasmesse ist ein besonderer Gottesdienst, der sich speziell an Suchende und Zweifelnde richtet, die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher bewegen sich dabei an verschiedenen Stationen durch den Kirchenraum. „Der Gottesdienst ist ein wichtiger Mittelpunkt des Gemeindelebens“, sagt Anja Collenberg. „Und wir sollten ihn nicht einfach preisgeben, nur weil wir uns einen regeren Besuch wünschen. Wir sollten vielmehr schauen, welche Fragen die Menschen bewegen und auf ihre Bedürfnisse zugehen. Dazu probiere ich auch gerne neue Formen aus.“

Als Praktikerin sieht sich die Pfarrerin von der Heimaterde. „Schon im Studium habe ich darauf hingefiebert, das endlich mein Vikariat beginnt“, erinnert sie sich. Diese Praxisphase der theologischen Ausbildung absolvierte sie dann in Köln, ehe der Berufsweg sie nach Mülheim führte. Der Berufswunsch zum Pfarramt war während eines Freiwilligen sozialen Jahres in ihrer damaligen Heimatgemeinde in Essen Burgaltendorf gereift. „Dort konnte ich in alles hineinschnuppern, in die Jugend- ebenso wie in die Seniorenarbeit. Da habe ich dann gemerkt: Das ist ein Arbeitsumfeld, das mir liegt.“

Angebote für die jüngeren Generationen werden Anja Collenbergs Schwerpunkt in Heißen sein. Der Konfirmandenunterricht der Gemeinde liegt künftig in ihrer Hand, gerade steht die Pfarrerin in den Startlöchern für eine Wochenendfreizeit in den Niederlanden mit 50 Konfirmandinnen und Konfirmanden.

Die eigene Freizeit war in letzter Zeit knapp bemessen. In der Gemeinde, die einst aus drei Pfarrbezirken bestand, galt es vieles neu zu strukturieren. Wenn das Gemeindeleben einmal nicht „dran“ ist, nimmt sich die Pfarrerin Zeit für die Familie, für Bücher und Filme oder auch zum Handarbeiten.

Ein kreativ-handwerkliches Projekt setzt Anja Collenberg auch schon ganz im Dienst der Gemeinde um: Gemeinsam mit einigen Handwerksbegeisterten stellt sie einen „Taufbaum“ her, der ab dem kommenden Sommerfest einen festen Platz in der Erlöserkirche bekommen soll. Für jeden neuen Täufling wird der Baum dann mit einem neuen eigens ausgesägten Holzblatt geschmückt. Zum Sommerfest sind alle Interessierten herzlich eigeladen.

Wer die neue Pfarrerin schon vorher kennenlernen möchte, trifft sie entweder im Pfarrbüro am Sunderplatz oder kontaktiert sie unter Telefon 49 21 95 oder per Mail an anja.collenberg@kirche-muelheim.de.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 02.03.2016



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung