Gottesdienste

Hier finden Sie die Gottesdiensttermine in unseren Kirchengemeinden. Bitte helfen Sie mit, die nötigen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten.

mehr
Donnerstag, 11. November, 00.00 Uhr
Spendenaktion für die Mülheimer Tafel
Gemeindehaus Speldorf-Mitte
Donnerstag, 2. Dezember, 19.00 Uhr
Werktags-Evensong
Petrikirche
Freitag, 3. Dezember, 17.00 Uhr
Adventscafé
Petrikirchenhaus

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 02.12.2021

Merke auf mich, mein Volk, hört mich, meine Leute! Denn Weisung wird von mir ausgehen, und mein Recht will ich gar bald zum Licht der Völker machen.

Jesaja 51,4

mehr
Service

Kirchenkreis An der Ruhr

Hoffnungspreis

Den Hoffnungspreis verleiht der Kirchenkreis An der Ruhr seit 1999 jeweils zu seinem Neujahrsempfang zu Beginn des neuen Kirchenjahres. Hier eine Übersicht über die bisherigen Preisträger. Seit 2019 gibt es eine ökumenische Ehrung.

Der Preis ist mit 1500 Euro dotiert. Verliehen wurde bis 2019 stets auch der metallene Hahn als Symbol für praktizierte Wachsamkeit. Seit 2021 steht der vom Mülheimer Künstler Jochen Leyendecker gestaltere Fisch als neues Symbol für den nun ökumenisch vergebenen Hoffnungspreis von evangelischer und katholischer Kirche in Mülheim.

 

Die bisherigen Hoffnungspreisträger sind:

1999
Ombili-Gruppe
für die Partnerschaftsarbeit mit der Gemeinde Omundaungilo / Namibia

2000
Förderverein der Ev. Grundschule Zastrowstraße
für die integrative Arbeit mit behinderten Schülerinnen und Schülern

2001
Freundeskreis Las Torres e.V.
für die Kinder- und Jugendbetreuung in einem Elendsviertel von Caracas / Venezuela

2002
Grüne Damen
für ehrenamtliches Engagement in Krankenhaus und Altenheim

2003
Pfarrer Gerhard Bennertz
für die Verdienste um die christlich-jüdische Verständigung

2004
Ehrenamtlich Mitarbeitende der CVJM-Weihnachtsfeier für Obdachlose und Bedürftige

2005
Initiative Pskow der Evangelischen Kirche im Rheinland
für die modellhafte Initiative mit mehreren Behinderteneinrichtungen in Pskow

2006
Ehrenamtlich Mitarbeitende der ökumenischen Telefonseelsorge Duisburg-Mülheim-Oberhausen

2007
Ehrenamtlich Mitarbeitende im Weltladen

2008
Besuchsdienste der Kirchengemeinden

2009
Kurt Leyk
für langjähriges Engagement in kirchlichen Leitungsgremien

2010
Initiative Tschernobyl-Kinder
für individuelle Hilfe für Kinder und das Engagement zur Verständigung zwischen West- und Osteuropa

2011
Arbeitskreis Stolpersteine
für die aktive Erinnerungsarbeit an die Opfer des NS-Regimes im öffentlichen Raum

2012
Netzwerke Broich und Saarn
für beispielhaftes Engagament gegen Isolation und Vereinsamung älterer Menschen

2013
Ehrenamtlich Aktive in der Kirchenmusik

2014
grüne Damen und Herren im Haus Ruhrgarten / Haus Ruhrblick

2015
Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit der Kirchengemeinden

2016
Mwamini Charles Chuma, Sozialarbeiterin im Mülheimer Partnerkirchenkreis "Northern District" in Daressalam / Tansania

2017
Ehrenamtlich Mitarbeitende der Evangelischen Jugend

2018
Prof. Ulrich Kellermann für sein Engagement um Vermittlung der Theologie und Kirchengeschichte 

2019 (gemeinsam verliehen mit der Nikolaus-Groß-Medaille der katholischen Kirche)
Ehrenamtlich Mitarbeitende der Notfallseelsorge

 

Ökumenischer Hoffnungspreis

Ab 2021 wird der Mülheimer Hoffnungspreis als ökumenische Auszeichnung gen´meinsam mit dem katholischen Stadtdekanat vergeben. Ausdruck der ökumenischen Gemeinschaft ist die vom Mülheimer Künstler Jochen Leyendecker neu entworfene Fisch-Plastik. Laut Überlieferung stand der aus zwei Bögen gemalte Fisch schon früh für Verbindung und Zusammenhalt. In Zeiten, als Christinnen und Christen verfolgt wurden, malte die erste Person einen Bogen in den Sand und die nächste malte den zweiten Bogen dazu und gab sich damit als Christin oder Christ zu erkennen.  

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden


© 2021, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung