Gottesdienste

Hier finden Sie die Gottesdiensttermine in unseren Kirchengemeinden. Bitte helfen Sie mit, die nötigen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten.

mehr
Freitag, 23. Oktober, 14.00 Uhr
Durchatmen - Mittagsandacht
Evangelische Ladenkirche
Freitag, 23. Oktober, 18.00 Uhr
Meditativer Tanz
Matthäuskirche
Freitag, 23. Oktober, 19.30 Uhr
Else Lasker-Schüler - Eine Lesung mit Musik
Petrikirche

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 23.10.2020

Ich will mit euch einen ewigen Bund schließen.

Jesaja 55,3

mehr
Service

Drei neue Familienzentren zertifiziert

Starke Partner in der Kirchengemeinde und für den Stadtteil

Drei neue Familienzentren zählt nun der Kirchenkreis An der Ruhr. Die Kindertageseinrichtungen an der Kleiststraße (Heißen), an der Artur-Brocke-Allee (Speldorf) und die Kindertageseinrichtung "Kunterbunt" (Dümpten) wurden nun offiziell zertifiziert.

Pfarrerin Katrin Schirmer (links) und Einrichtungsleiterin Margret Ruminski (hinten rechts) bringen das neue Schild am Familienzentrum in Speldorf an. LupePfarrerin Katrin Schirmer (links) und Einrichtungsleiterin Margret Ruminski (hinten rechts) bringen das neue Schild am Familienzentrum in Speldorf an.

Drei neue Familienzentren zählt nun der Kirchenkreis An der Ruhr. Die Kindertageseinrichtungen an der Kleiststraße (Ev. Kirchengemeinde Heißen), an der Artur-Brocke-Allee (Ev. Kirchengemeinde Speldorf) und die Kindertageseinrichtung "Kunterbunt" (Ev. Kirchengemeinde Dümpten) wurden nun offiziell als Familienzentren zertifiziert. Um von der Kindertageseinrichtung zum Familienzentrum zu werden, müssen die Einrichtungen sich in ihrem Stadtteil gut vernetzen, zum Beispiel mit Sportvereinen und anderen Initiativen zusammenarbeiten. Enge Partner der Evangelischen Familienzentren sind natürlich  die Kirchengemeinden vor Ort oder Einrichtungen des Kirchenkreises wie etwa die Evangelische Beratungsstelle für Ehe- Erziehungs- und Lebensfragen, die Ev. Familienbildungsstätte oder das Diakonische Werk.

 

 

Mit diesem Logo dürfen sich die Familienzentren schmücken. Mit diesem Logo dürfen sich die Familienzentren schmücken.

Ein Ziel der Familienzentren ist es auch, mit einem breiten Betreuungs- und Beratungsangebot den beruflichen Wiedereinstieg von Müttern und Vätern zu erleichtern, so werden mitunter Babysitter vermittelt oder interessierte Eltern in der Kindertagespflege ausgebildet. Mit der Zertifizierung verpflichten sich die Einrichtungen, für die ganze Familie da zu sein. So gibt es zum Beispiel Schuldner- oder Partnerschaftsberatung für die Eltern oder auch Einladungen ins "Kinderhotel", zu einem Erlebniswochenende mit Übernachtung für Schulkinder aus dem Stadtteil oder ältere Geschwister. Oft findet das Miteinander auch beim gemeinsamen Kochen statt, zum Beispiel mit internationalen Rezepten, die Eltern mit Migrationshintergrund mitbringen, am gemeinsamen Mittagstisch mit Senioren aus dem Stadtteil oder in einem gemeinsamen Kursus mit der Ev. Familienbildungsstätte.

Mit den nun neu zertifizierten Einrichtungen verfügt der Evangelische Kirchenkreis An der Ruhr über vier Familienzentren. Bereits anerkannt war schon das ökumenische Familienzentrum Muhrenkamp / Lummerland auf dem Kirchenhügel. Drei weitere Evangelische Tageseinrichtungen für Kinder möchten im Jahr 2009 Familienzentrum werden. Insgesamt betreiben die Evangelischen Kirchengemeinden in Mülheim 16 Kindertageseinrichtungen, die von insgesamt 773 Kindern besucht werden.

 

 

Hier geht`s zu den Kontaktdaten aller Tageseinrichtungen für Kinder im Kirchenkreis An der Ruhr.

Hier geht`s zur Familienzentren-Websetie der Landeregierung.

 

 

ala /

 



© 2020, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung