Gottesdienste

Hier finden Sie die Gottesdiensttermine in unseren Kirchengemeinden. Bitte helfen Sie mit, die nötigen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten.

mehr
Dienstag, 11. August, 11.00 Uhr
offene Markuskirche
ev. Markuskirchengemeinde
Sonntag, 16. August, 18.00 Uhr
Evensong - online
Online
Montag, 17. August, 10.00 Uhr
Ausstellung: Gott mag die Ausländer
Evangelische Ladenkirche

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 09.08.2020

Der HERR sättigte sein Volk mit Himmelsbrot. Er öffnete den Felsen, da strömten Wasser heraus, sie flossen dahin als Strom in der Wüste. Denn er gedachte an sein heiliges Wort.

Psalm 105,40-42

mehr
Service

Ladenkirche

Wo der Umweg zum Ziel führt

"Wege zur Mitte" heißt die Ausstellung, die die Mülheimer Künstlerin Janet Kempken bis zum 31. Oktober in der Evangelischen Ladenkirche präsentiert. Zu sehen sind Labyrinthe, sehr farbenfroh, gemalt in Acryl und Öl.

Künstlerin und Werk. Künstlerin und Werk.

"Labyrinthe sind Lebenssymbole, sie zeigen die Wendungen des Lebens, in dem oft der Umweg zum Ziel führt", sagte Pfarrer Dietrich Sonnenberger in seiner Einführung zur Ausstellung. Zu sehen sind oft großformatige Labyrinthe von Janet Kempgen

 

 

Für die musikalische Begleitung sorgte Peter van der Heusen. Für die musikalische Begleitung sorgte Peter van der Heusen.

In ihren Arbeiten befasst sich die Mülheimer Künstlerin mit historischen Vorlagen aus unterschiedlichen Kulturen und Regionen der Welt, so zum Beispiel ein Ölbild, das als Motiv ein Labyrinth aus einer Kathedrale in Saens aufnimmt, zusätzlich hat die Künstlerin Blätter des Ginkobaumes eingearbeitet. In türkisblau strahlt gleich daneben ein Bild, das als Vorbild eine Labyrinthzeichnung auf einer Nepalesischen Münze aufnimmt. "Der Sage nach stammt sie Münze aus einer verschwundenen Stadt, so wie in der Atlantissage. Das hat mich auf die  meeresblaue Farbe gebracht", erklärt die Künstlerin.

In der Geometrie liegt der Reiz des Motivs, so sieht es die Künstlerin. "es ist faszinierend, wie sehr die Linien in einem Labyrinth komprimiert sind, sie messen ja jeweils ein Vielfaches des äußeren Umfangs." 
 

 

 

Janet Kempgen (links) im Austausch mit Besucherinnen. Janet Kempgen (links) im Austausch mit Besucherinnen.

In dem "Weg zur Mitte" entdeckte Pfarre Sonnenberger in seinem Einführungsvortrag auch ein meditatives Element: "Sich kon-zentrieren, das heißt, zur Mitte zu kommen." Wer es ausprobieren möchte: Für Besucherinnen und Besucher der Ausstellung gibt es zusätzlich ein Tischlabyrinth, zu bereisen mit dem eigenen Zeigefinger.

Die Ausstellung ist bis zum 31. Oktober geöffnet:
montags bis freitags, 10 bis 19 Uhr und
samstags, 10 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Ausstellungsort: Evangelische Ladenkirche, Kaiserstraße 4, 45468 Mülheim

 

ala /

 



© 2020, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung