Gottesdienste

Hier finden Sie die Gottesdiensttermine in unseren Kirchengemeinden. Bitte helfen Sie mit, die nötigen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten.

mehr
Samstag, 18. September, 14.00 Uhr
Bücherverkauf von Las Torres e.V.
Petrikirchenhaus
Sonntag, 19. September, 17.00 Uhr
Stunde der Kirchenmusik
Matthäuskirche
Montag, 20. September, 19.00 Uhr
Biblisches Lehrhaus
Evangelische Ladenkirche

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 18.09.2021

Der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig.

4.Mose 6,25

mehr
Service

Fairer Handel

Mülheimer Weltladen feiert 40-Jähriges

Den 40. Geburtstag feiert der Mülheimer Weltladen in diesem Jahr. 30 Ehrenamtliche sorgen für die attraktive Sortimentsgestaltung im Ladenlokal an der Althofstraße 8 und pflegen die gute Vernetzung auch mit Akteur*innen aus der Kirche.

Der Weltladen Mülheim wird 40 – und steht über viele gemeinsame Aktivitäten in guter Verbindung zu den evangelischen Kirchengemeinden und Einrichtungen in der Stadt. Mit seinen Erlösen unterstützt er unter anderem ein Stipendiatenprojekt in El Salvador, auch die Evangelische Kirchengemeinde Heißen unterhält über den „Freundeskreis Jayaque“ Beziehungen dorthin.

Anfangs noch als kleiner Dritte-Welt-Laden mit wenigen Ehrenamtlichen als Nischenangebot zum konventionellen Handel geplant, wurden die Räume schon bald zu eng. Ein Umzug war unausweichlich. Auf nunmehr rund 100qm bietet der Mülheimer Weltladen in der Kaiserstraße 8 ein umfangreiches Sortiment an. Gut 30 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen tragen täglich dazu bei, dass aus einem kleinen Nischensortiment ein Fachgeschäft für fair gehandelte Produkte entstanden ist.

Neben Lebensmitteln, wie Kaffee, Tee, Schokolade, Gewürzen und Getränken bietet sich den Kund*innen auch ein großes Sortiment an Deko- und Geschenkartikeln, Glas, Porzellan, Seifen, Ölen, Kleidung, Schmuck, Taschen, Spielzeug sowie Körben in allen Formen und Farben. Innerhalb Mülheims wird übrigens kostenfrei geliefert.

Die Fair-Handels-Bewegung in Deutschland entstand Anfang der 1970er Jahre aus Protest gegen die wachsende Ungerechtigkeit im Welthandel. Vor allem die kirchlichen Jugendverbände eaj und BDKJ setzen mit den sogenannten Hungermärschen ein politisches Signal. Aus Kritik an der offiziellen Entwicklungspolitik entstand daraus die Bewegung „Aktion Dritte Welt Handel“. Immer mehr Dritte-Welt-Gruppen boten auf Basaren und Märkten Produkte aus „Alternativem Handel“ an. 1978 existierten bereits 40 Weltläden bzw. Dritte oder Eine Welt Läden, 1985 etwa 200. Heute engagieren sich etwa 100.000 Menschen in mehr als 900 Weltläden und mehreren tausend Fair-Handels-Gruppen. (https://www.weltladen.de/ueber-weltlaeden/fairer-handel/geschichte)

Vom 10. bis 24. September 2021 findet bundesweit die 20. Faire Woche statt. Gestartet als Versuch der Fairhandels-Organisationen eine breite Öffentlichkeit zu erreichen, fanden zuletzt bis zu 2.000 Veranstaltungen zum Thema Fairhandel in Deutschland statt. Das diesjährige Motto lautet: ZUKUNFT FAIR GESTALTEN #FAIRHANDELN für Menschenrechte weltweit. Auch im Mülheimer Weltladen wird gefeiert werden. Unter www.weltlaeden.de/muelheim findet man den aktuellen Stand der Planung. Wer sich unter weltladen.news@web.de für den Weltladen-Newsletter anmeldet, wird immer aktuell über Aktionen im Weltladen informiert.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Mülheim an der Ruhr / Lina Wecks / ala / 02.08.2021



© 2021, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung