Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Montag, 26. August, 17.00 Uhr
Ökumenisches Trauercafé für alle
Gemeindehaus Holunderstraße
Dienstag, 27. August, 11.00 Uhr
Seelsorge in der Ladenkirche
Evangelische Ladenkirche
Mittwoch, 28. August, 17.30 Uhr
Trauer bewegt - Gesprächskreis für Trauernde
Kloster Saarn

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 23.08.2019

Dein, HERR, ist die Größe und die Macht und die Herrlichkeit und der Ruhm und die Hoheit. Denn alles im Himmel und auf Erden ist dein.

1.Chronik 29,11

mehr
Service

Kirchengemeinde Speldorf

Leuchter für die Lutherkirche

Ein Werkstück aus Stahl wird zur Anlaufstelle für Einkehr und Gebet. Industriemecheaniker-Azubis fertigten für die Lutherkirche einen Leuchter in Baumform. Nun können Besucher immer eine Kerze anzünden und ihre Wünsche und Gebete in ein Buch eintragen.

v.l.: Fabian Meltig, Marcel Neumann, Sinan Karmanli, Norman Nawrocki und Pfarrerin Katrin Schirmer Lupev.l.: Fabian Meltig, Marcel Neumann, Sinan Karmanli, Norman Nawrocki und Pfarrerin Katrin Schirmer

168 Kilo Rundstahl haben die vier Industriemechaniker -Azubis der Duisburger Hüttenwerke Krupp Mannesmann (HKM) gebogen, gekantet und gelötet, zwei Wochen lang. Über das Ergebnis freut sich jetzt Pfarrerin Katrin Schirmer mit den Speldorfer Gemeindegliedern. Denn nun ziert ein 1 Meter 20 hoher Leuchter die Lutherkirche.

 

 

Jetzt noch vor dem Altar, bald aber nahe dem Eingang. So kann jeder Besucher und jede besucherin möglichst einfach eine Kerze anzünden. LupeJetzt noch vor dem Altar, bald aber nahe dem Eingang. So kann jeder Besucher und jede besucherin möglichst einfach eine Kerze anzünden.

Platz für 100 Lichter bietet der neue Leuchter in Baumform. "Dass man in einer evangelischen Kirche eine Kerze anzünden kann, ist ja gar nicht so selbstverständlich", sagt Pfarrerin Katrin Schirmer, die glaubt, dass das Angebot in ihrer Gemeinde gut angenommen wird. Detlef Weiler, Leiter der HKM-Erstausbildung und Berufsbildung übergab das fertige Stück nun in der Lutherkirche. Im Gottesdienst am Ewigkeitssonntag wird der Leuchter der Gemeinde vorgestellt. Zum Leuchter gehört auch ein Fürbittenbuch, in das die Kirchenbesucher ihre Wünsche, Anliegen und Gebete eintragen können. Baum und Buch bekommen ihren festen Platz im rückwärtigen Teil der Kirche.

 

 

Mit hartem Stahl beschäftigen sich die angehenden Industriemechanker fast täglich. Das Werkstück für die Lutherkirche war für sie ein ganz besonderer Auftrag. LupeMit hartem Stahl beschäftigen sich die angehenden Industriemechanker fast täglich. Das Werkstück für die Lutherkirche war für sie ein ganz besonderer Auftrag.

Auch für die HKM-Azubis war die Kirchenausstattung ein Lehrstück, das aus der Reihe fiel. "Sonst stellen wir Treppengeländer her, oder auch mal einen Grill", berichtet der 20-Jährige Marcel Neumann. Gemeinsam mit drei Kollegen hat er zwei Wochen Zeit in das Werkstück investiert. "Am schwierigsten war der Anfang, da wir alle Maße selbst errechnet haben", erinnert sich der Azubi im ersten Lehrjahr. Doch die Mühe hat sich gelohnt. Jetzt liegt in der HKM-Lehrwerkstatt ein exakter Bauplan - vielleicht gibt es ja ein nächstes Mal. Den Kontakt zu den Hüttenwerken hatte der Speldorfer Presbyter Peter Hase vermittelt, der selber dort beschäftigt ist.

Momentan ist der Leuchter in der Lutherkirche an der Duisburger Straße nur vor- und nach den Gottesdiensten sowie nach Absprache zugänglich. Doch das könnte sich bald ändern. "Wir überlegen derzeit, wie wir während der Woche regelmäßig für einige Stunden die Kirche öffnen können", sagt Pfarrerin Schirmer.

 

 

ala /

 



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung