Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Montag, 26. August, 17.00 Uhr
Ökumenisches Trauercafé für alle
Gemeindehaus Holunderstraße
Dienstag, 27. August, 11.00 Uhr
Seelsorge in der Ladenkirche
Evangelische Ladenkirche
Mittwoch, 28. August, 17.30 Uhr
Trauer bewegt - Gesprächskreis für Trauernde
Kloster Saarn

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 23.08.2019

Dein, HERR, ist die Größe und die Macht und die Herrlichkeit und der Ruhm und die Hoheit. Denn alles im Himmel und auf Erden ist dein.

1.Chronik 29,11

mehr
Service

Drachenbootrennen

Kirchenkreis-Team startete unter olympischem Motto

Dabei sein ist alles - oder besser fast alles: Das Kirchenkreisteam landete beim traditionellen Paddeln auf der Ruhr auf Platz zehn.

Bester Laune ... Bester Laune ...

Ein bisschen hat es die Drachenboot-Crew schon geärgert, dass sie nur zweimal paddeln durfte. Mit der Gesamtzeit von 2:55.0 Minuten, hätte das Team beim Metro Cup zweiter werden können. Beim Drachenbootrennen bedeutete diese Zeit Platz zehn. Resümee von Teamkapitän Pfarrer Norden: "Das war das Ärgerliche: Wir hatten zu starke Gegner. Die Wildgänse aus Duisburg, einer unserer Gegner, trainiert 3 mal die Woche und ist mit eigenen Karbonpaddeln angereist. Unser Boot war ganz gut ausgewogen, hatte aber insgesamt zuwenig Muskeln. Ab und an sind wir auch aus dem Takt gekommen. Trotzdem, es war um den schöner Satz aus der Zeitung zitieren ,wieder einmal einmalig'."

 

 

... und gut gestärkt ging man an den Start. ... und gut gestärkt ging man an den Start.

Zur Drachenboot-Crew 2007 gehörten: Pfarrer Hans-Joachim Norden, Rüdiger Brans, Pfarrerin Katrin Schirmer, Heidi Kulmer, Marcel Siegert, Peter Sinz, Martina Dams-Nawroth, Hans-Jürgen Hauke, Daniela Marzian, Bastian Sievers, Ralf Ehm, Jan Dominik Appel, Maria Norden, Sabine und Harald Pietsch, Renate Lindemann, Edward Keileweit, Birgit Wagner, Engelhert Karl, Jörg Hübner, Monika und Uli König.

 

 

Platz zehn hieß es am Ende. Der Nachwuchs trainiert sicher schon wieder fürs nächste Jahr. Platz zehn hieß es am Ende. Der Nachwuchs trainiert sicher schon wieder fürs nächste Jahr.

Bis zum nächsten Jahr wollen die Paddler vom Kirchenkreis An der Ruhr nun frische Kräfte sammeln und dann wieder an den Start gehen, getreu ihrem Motto "Wer glaubt, gewinnt!".

 

 

 



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung