Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Montag, 26. August, 17.00 Uhr
Ökumenisches Trauercafé für alle
Gemeindehaus Holunderstraße
Dienstag, 27. August, 11.00 Uhr
Seelsorge in der Ladenkirche
Evangelische Ladenkirche
Mittwoch, 28. August, 17.30 Uhr
Trauer bewegt - Gesprächskreis für Trauernde
Kloster Saarn

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 23.08.2019

Dein, HERR, ist die Größe und die Macht und die Herrlichkeit und der Ruhm und die Hoheit. Denn alles im Himmel und auf Erden ist dein.

1.Chronik 29,11

mehr
Service

Kindergarten Muhrekamp

Energiecheck für die Tageseinrichtung

Energie bringen die rud 100 Kinder der Einrichtung eigentlich jeden Tag von neuem mit. Doch was das Gebäude angeht ist natürlich Sparsamkeit Trumph. Dabei hilft ein von "stern" und RWE ausgeschriebener "Energiecheck".

Sensible Stellen beim Thema Energieeffizienz: Fenster und Heizung. Der "Energiecheck" nimmt sie unter die Lupe. LupeSensible Stellen beim Thema Energieeffizienz: Fenster und Heizung. Der "Energiecheck" nimmt sie unter die Lupe.

Der evangelische Kindergarten am Muhrenkamp, Teil des ökumenischen Familienzentrums Kirchenhügel, ist einer der größten und ältesten in Mülheim - da kommt ein "Energiespar-Check" gerade recht. Für den hatte sich Wolfgang Peek, Mitglied des Bauausschusses und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Vermietung & Verpachtung, kurzentschlossen bei einer Ausschreibung im "stern" beworben - und er bekam den Zuschlag.  Der "Energiecheck" wird von Experten des RWE durchgeführt. Auf dem Prüfstand stehen dabei klassische Schwachstellen wie Fenster und Heizung, aber auch die Bauzeichnungen und -pläne werden unter die Lupe genommen. Nach einem Ortstermin unterbreiten die Energieexperten Vorschläge für Einsparungs- und Sanierungsmöglichkeiten. Für einige der Einrichtungen, die am "Energiecheck" teilnehmen, übernimmt das RWE auch Sanierungskosten. Die Gewinner werden noch bekannt gegeben.

 

 

Wolfgang Peek (links) und Pfarrer Peter Vahsen nehmen das Angebot zum Energiesparen gerne an. Wolfgang Peek (links) und Pfarrer Peter Vahsen nehmen das Angebot zum Energiesparen gerne an.

Das Gebäude in der Mülheimer Altstadt ist rund 100 Jahre alt, ein Anbau stammt aus dem Jahr 1978, ähnlich datiert auch die Heizungsanlage. In vier Gruppen werden hier fast 100 Kinder betreut. Für eine beheizte Fläche von rund 500 Quadratmetern wurden zuletzt 180.000 kWh Heizenergie für ein Jahr verbraucht. "Ich bin selbst Hauseigentümer", erklärt Wolfgang Peek, Mitglied des Gemeinde-Bauausschusses. "Von daher weiß ich, welche Bedeutung das Thema Energieeffizienz hat. Und ich war sicher, dass in unserem Kindergarten ein lohnendes Einsparpotenzial steckt." Und tatsächlich war das Glück auf Wolfgang Peeks Seite: Er gehörte zu den 500 Gewinnern einer kostenlosen umfassenden Energieberatung vor Ort. So fiel es ihm auch leichter, seinen Alleingang zu beichten: Den üblichen "Dienstweg" über das Presbyterium der Vereinten Evangelischen Kirchengemeinde hatte er vor seiner spontanen Bewerbung nicht genommen. "Jetzt hat mir das niemand mehr übel genommen", sagt er schmunzelnd.

Im Gegenteil - Pfarrer Peter Vahsen, Vorsitzender der Vereinten Evangelischen Kirchengemeinde Mülheim/Ruhr, ist dankbar für so viel Initiative. Auch er ist überzeugt, dass ein Effizienz-Check sich hier lohnt. Und nicht nur hier: "Wir hoffen, dass wir Ergebnisse bekommen, die wir auch für unsere anderen Gebäude umsetzen können." Eine Erwartung, die RWE-Energieberater Michael Gottlieb aus seiner Erfahrung bestätigen kann: "Ein solcher Energiespar-Check wirkt oft wie eine Initialzündung: Wenn man einmal vom Fachmann erfährt, wie viel man mit welchen Maßnahmen tatsächlich dauerhaft einsparen kann, dann bringt das einen regelrechten Aha-Effekt. Das greift schnell um sich und kommt auch anderen Liegenschaften des gleichen Trägers zugute."

 

 

Energieeffizienz ist in der Gemeinde nicht nur aus ökonomischen Gründen ein Thema: Energiesparen und Umweltschutz kommen auch im Gottesdienst von Pfarrer Vahsen vor - und bei Kindergartenleiterin Ilse Heinrichs: "Kenntnisse über die Umwelt gehören zu den Grundlagen, die wir den Kindern hier mit auf den Weg geben. Der Energiecheck und seine konkret spürbaren Ergebnisse sind für uns wieder ein Anlass, über das Thema zu sprechen und über das eigene Nutzerverhalten daheim."

 

 

 



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung