Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Mittwoch, 9. Januar, 17.30 Uhr
Trauer bewegt - Gesprächskreis für Trauernde
Kloster Saarn
Sonntag, 26. Mai, 17.00 Uhr
Trompete & Orgel
Lutherkirche Speldorf
Montag, 27. Mai, 17.00 Uhr
Ökumenisches Trauercafé
Gemeindehaus Holunderstraße

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 26.05.2019

Das ist mir lieb, dass der HERR meine Stimme und mein Flehen hört.

Psalm 116,1

mehr
Service

Kindergarten "Arche"

Ostergeschenke aus Caracas

Ostergeschenke aus Venezuela bekamen die Kinder des Ev. Kindergartens "Arche". Mit 39 selbst gemachten Freundschaftsbändern bedanken sich Kindergartenkinder aus Caracas für die Handpuppen, die ihnen die Mülheimer Kinder zu Weihnachten geschickt hatten.

Freunschaftsbänder aus Caracas. Freunschaftsbänder aus Caracas.

39 bunt bemalte Wichtel-Handpuppen samt Kinderfotos und -bildern waren zu Weihnachten nach Caracas / Venezuela gereist, um den Kindern des Vorschul-Kindergartens "Padre Alejandro Vollmann" im Elendsviertel Las Torres eine Freude zu machen, und 39 handgemachte Freundschafts-Armbänder, Kinderfotos und selbst gemalte Bilder kamen nun kurz vor Ostern zurück nach Mülheim in den Kindergarten der Vereinten Evangelischen Kirchengemeinde.

 

 

Wichtelpuppen aus Mülheim. Wichtelpuppen aus Mülheim.

"Guck mal, mein Armband hat Maria gemacht, und sie hat mir ein Bild von ihrem Kindergarten gemalt!" begeistert tauschten sich die Mülheimer Kinder über ihre Geschenke aus, und auf einmal hat ein Kind aus Caracas, das in gänzlich anderen Verhältnissen lebt als sie, einen Namen und ein Gesicht bekommen.
"So wünsche ich mir interkulturelles Lernen und globalen Austausch", findet Kindergartenleiterin Gabriele Becker und überlegt schon, wie man den Kontakt nach Caracas weiter pflegen könnte.

 

 

Zu denjenigen, die den Kontakt mit den Menschen in Caracas pflegen, zählt Martin Schuck vom Freundeskreis Las Torres e.V.. Er hat kürzlich wieder einige Wochen in dem Kindergarten-Projekt verbracht, in dem er auch schon seinen Zivildienst geleistet hatte. Nun überbrachte er die Geschenke samt Grüßen der venezolanischen Kinder an ihre "Kollegen" in Deutschland. "Die Kinder waren überrascht von den Handpuppen aus Deutschland, und haben direkt begeistert damit gespielt und Rollenspiele gemacht", erzählt Martin Schuck den Arche-Kindern, die im Rahmen der Aktion "Weltweit Wichteln" mit viel Freude die Handpuppen-Rohlinge kreativ gestaltet und bemalt hatten. Mit Dias aus Caracas hatten die Kinder zuvor etwas vom Leben der Kindergartenkinder dort erfahren.

 

„Uns ging es darum, einen gedanklichen und emotionalen Kontakt zwischen den Kindern der beiden Länder herzustellen, weniger darum, Geschenke aus dem reichen Deutschland in ein Drittwelt-Land zu schicken, wie das so manche Päckchen-Pack-Aktion zu Weihnachten tut“, berichtet Pfarrer Dietrich Sonnenberger. "Die schon seit Jahren gut funktionierende Partnerschaft der Gemeinde mit dem Projekt Las Torres bot sich da an, weil immer wieder Menschen aus Mülheim nach Caracas reisen und den direkten Kontakt aufrecht erhalten können."

Weitere Informationen zum Projekt Las Torres finden sich unter www.lastorres.de.

 

Dietrich Sonnenberger /

 



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung