Gottesdienste

Hier finden Sie die Gottesdiensttermine in unseren Kirchengemeinden. Bitte helfen Sie mit, die nötigen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten.

mehr
Dienstag, 4. August, 11.00 Uhr
offene Markuskirche
ev. Markuskirchengemeinde
Dienstag, 11. August, 11.00 Uhr
offene Markuskirche
ev. Markuskirchengemeinde
Sonntag, 16. August, 18.00 Uhr
Evensong - online
Online

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 04.08.2020

Ich will den HERRN loben in den Versammlungen.

Psalm 26,12

mehr
Service

Speldorf

Dem Frieden das Wort reden

Zum Friedensgebet für die Menschen im Gaza-Streifen und in Israel lädt die Ev. Speldorf gemeinsam mit den „Frauen in Schwarz - Frauen für den Frieden“ von nun an bis auf weiteres immer sonntags um 18 Uhr in die Kirche am Brandenberg ein.

"Friedenscollage" eines Konfirmanden Lupe"Friedenscollage" eines Konfirmanden

"Die Veranstaltung steht in der Tradition des politischen Nachtgebets", erklärt Pfarrer Matthias Göttert. Neben dem gemeinsamen Gebet werden immer auch aktuelle Informationen über das Geschehen in Israel und Gaza ausgetauscht. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, persönliche Gebetsanliegen an einer kleinen Klagemauer festzuhalten.

Die Gemeinde hat ihr Friedensgebet unter diesen Leitspruch gestellt.

Den Opfern eine Stimme geben,
dem Frieden das Wort reden,
wo Hass die Menschen beherrscht.


 

 

 

Dem gleichen Thema widmet sich auch eine Pressemitteilung der Landessynode vom 16. Januar:

Partner, die sich für Frieden in Israel und Palästina einsetzen, stärken

Landessynode zum Krieg in Gaza: Im Beten für den Frieden nicht nachlassen!


Die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland hat in einer Erklärung zum Krieg zwischen der israelischen Armee und der Hamas im Gaza-Streifen Stellung genommen. Bei ihrer Tagung in Bad Neuenahr hat sie heute folgenden Text  beschlossen:

Wort der Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland zum Krieg in Gaza

"Herr, erweise uns deine Gnade und gib uns dein Heil! Könnte ich doch hören, was der Herr redet, dass er Frieden zusagte seinem Volk und seinen Heiligen, damit sie nicht in Torheit geraten." (Psalm 85)

Die Synode ist erschüttert über die Eskalation des Konflikts im Nahen Osten.

Sie dankt ihrem Präses für seine klaren Worte zur Lage und sein Eintreten für das Ende der Kampfhandlungen.

Sie teilt die Sehnsucht aller, die sich für einen gerechten Frieden im Nahen Osten einsetzen.

Sie wird weiterhin ihre Partner in Israel und Palästina, die sich für Frieden und Versöhnung einsetzen, in der Fürbitte begleiten und nach Kräften unterstützen.

Sie bittet die Gemeinden, in ihren Gebeten für den Frieden nicht nachzulassen:

Du Gott des Friedens,
wir bringen vor dich unser Entsetzen
und unsere Hilflosigkeit angesichts des Krieges in Gaza.
Die Bilder von Zerstörung, Chaos und Tod halten uns das Leid der palästinensischen Bevölkerung vor Augen, und die Gesichter verängstigter Kinder zerreißen uns das Herz.
Aber auch hinter der militärischen Stärke Israels steht die Angst ums Überleben, die der Hamas-Terror schürt.
Gott, verhindere, dass dieser Konflikt uns ansteckt mit seinem Hass.
Bewahre uns vor einer Einseitigkeit,
die blind macht für die Tragödie beider Völker, die sich da bekämpfen.
Lass die, die politischen Einfluss haben, Wege finden, das verheerende Blutvergießen zu stoppen.

Steh den Familien bei,
die um Angehörige bangen,
die in die Kämpfe verwickelt sind,
oder die schon jemanden verloren haben.
 
Stärke die, die über die Mauer der Feindschaft hinweg immer noch nach Frieden und Versöhnung suchen, und lass auch in uns nicht die Hoffnung verlöschen, dass du Herr über unsere Zukunft bist und den Hass überwinden wirst, damit sich Angst und Klage in Jubel verwandeln über deine Barmherzigkeit.

Gott, im Namen Jesu bitten wir dich:
Greif sichtbar ein in unsere verfahrene Weltgeschichte und bring' sie endlich auf den Weg des Friedens und der Gerechtigkeit! Amen (Gebet der Synode)



 

 

 

ala /

 



© 2020, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung