Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Montag, 26. August, 17.00 Uhr
Ökumenisches Trauercafé für alle
Gemeindehaus Holunderstraße
Dienstag, 27. August, 11.00 Uhr
Seelsorge in der Ladenkirche
Evangelische Ladenkirche
Mittwoch, 28. August, 17.30 Uhr
Trauer bewegt - Gesprächskreis für Trauernde
Kloster Saarn

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 23.08.2019

Dein, HERR, ist die Größe und die Macht und die Herrlichkeit und der Ruhm und die Hoheit. Denn alles im Himmel und auf Erden ist dein.

1.Chronik 29,11

mehr
Service

Konfis aus Heißen

Trainingslager auf Schalke

zur optimalen Vorbereitung auf das Fußball-Finalturnier um den „Konfi-Cup 2006“ der Evangelischen Kirche im Rheinland waren die Konfirmanden aus Heißen im „Trainingslager“ auf Schalke. Sie haben die Arena besucht.

Zur optimalen Vorbereitung auf das Fußball-Finalturnier um den „Konfi-Cup 2006“ der Evangelischen Kirche im Rheinland waren die Konfirmanden aus Heißen im „Trainingslager“ auf Schalke. Sie haben die Arena besucht. „Es war eine völlig ungewöhnliche Führung und wir sind immer noch begeistert“, schwärmt der Heißener Pfarrer Michael Manz.  Für die Glücksgefühle der Konfirmandengruppe  ist Stadionpfarrer Hans-Joachim Dohm verantwortlich. Er hat die Besichtigung der Arena in eine Konfirmanden-Stunde verwandelt. Im Mittelpunkt stand die deutschlandweit einzige Stadionkapelle. Oder wie es der Pfarrer formulierte: „Die einzige Kapelle, um die eine Fußballarena gebaut worden ist.“ Die Mittellinie ist vom Altar aus zu sehen.

 

Nach dem Rundgang - inklusive Probesitzen auf den Bänken in den Mannschaftskabinen und den bequemen Polstersitzen im exklusiven „LaOla-Club“ - hat der Stadionpfarrer genau darauf geachtet, dass die Jugendlichen durch das Kreuz die Kapelle betreten haben. Ein über zwei Meter hohes geteiltes Kreuz bildet den Eingang. „Keiner hat sich um das Kreuz herumgemogelt“, freut sich Pfarrer Michael Manz.

Die biblische Geschichte vom Gang nach Emmaus aus dem Neuen Testament (Lukas 24) hatte sein Gelsenkirchener Kollege als Motiv für die Tour durch die Arena gewählt. Er hat den Jugendlichen von den beiden traurigen Jüngern berichtet, die auf dem Weg nach Emmaus einem vermeintlich Fremden über das Wirken des gekreuzigten Jesus erzählt haben. Erst am Abend erkannten sie, dass ihr Weggefährte der auferstandene Jesus war. Die elf schwarz und weiß gestalteten Elemente hinter dem Altar der Stadionkapelle mögen auch von der Hoffnung in dunklen Augenblicken erzählen. Da entwickelte sich der Stadiontheologe zum geistlichen Motivator für die jugendlichen Fußballer. 

 

Nach dieser mutmachenden Trainingseinheit ist das Konfirmanden-Team aus Heißen optimal auf das Finalturnier der Evangelischen Kirche im Rheinland vorbereitet. In Köln ermitteln am 25. März 2006 die besten Fußball-Teams aus den 44 Kirchenkreisen den Rheinlandmeister.

 

 



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung