Gottesdienste

Hier finden Sie die Gottesdiensttermine in unseren Kirchengemeinden. Bitte helfen Sie mit, die nötigen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten.

mehr
Freitag, 23. Oktober, 14.00 Uhr
Durchatmen - Mittagsandacht
Evangelische Ladenkirche
Freitag, 23. Oktober, 18.00 Uhr
Meditativer Tanz
Matthäuskirche
Freitag, 23. Oktober, 19.30 Uhr
Else Lasker-Schüler - Eine Lesung mit Musik
Petrikirche

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 23.10.2020

Ich will mit euch einen ewigen Bund schließen.

Jesaja 55,3

mehr
Service

Dümpten

Fairness, die in der Schokolade steckt

Für Merle, Greta und die meisten anderen war es das erste Mal. Bei den Dümptener Konfirmandinnen und Konfirmanden steht gerade das Thema "Gerechtigkeit" und damit auch ein Besuch im Weltladen auf dem Programm.

Shoppen gehen ist für die 13- und 14-jährigen Konfis eigentlich immer ein Thema. Aber warum mehr Geld ausgeben, als unbedingt nötig? "Wir haben uns mit Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit in unserem Alltag auseinandergesetzt", berichtet Pfarrer Martin Langenberg. Dazu gehört zum Beispiel auch die Frage nach einem fairen Lohn für die Hersteller von Kaffee und Schokolade, Fußbällen oder Kosmetikprodukten.

 

 

"Bevor wir uns im Konfirmandenunterricht damit beschäftigt haben, wusste ich gar nicht, dass es so etwas wie fairen Handel gibt", sagt die 14-Jährige Greta. Mit einem Produkt hat sie sich schon angefreundet: Roibostee mit Sahne-Karamell-Aroma. Ihre Kollegin Merle spielt mit einem Jonglierball für 3,70 Euro. "Zu teuer ist der eigentlich nicht", findet sie. "Außerdem hat man auch ein besseres Gewissen, wenn man hier kauft." Man könnte durchaus einmal wieder im Weltladen an der Kaiserstraße vorbeikommen, meinen beide.

 

 

Der Besuch im Weltladen ist für die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Dümpten nur ein Ausschnitt einer Unterrichtsreihe, in der es um fairen Handel geht. Vorbereitet haben diese Reihe Karin Wilke, Bildungsreferentin vom Gemeindedienst für Mission und Ökumene, und Pfarrerin Ursula Harfst (Arbeitsbereich Konziliarer Prozess) gemeinsam mit Pfarrer Martin Langenberg und Jugendleiter Peter Rau.

Auf einer Wochenendfreizeit hatten sich die Jugendlichen schon mit der fairen Herstellung von Schokolade und Fußbällen beschäftigt. Nun will noch ein gemeinsamer Gottesdienst vorbereitet werden. Am Sonntag, 1. März (10 Uhr, Kirche an der Oberheidstraße), werden sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden nicht nur der Gemeinde vorstellen, sondern auch ihre Arbeitsergebnisse zum Thema "Gerechtigkeit" präsentieren.

 

 

ala /

 



© 2020, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung