Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Mittwoch, 9. Januar, 17.30 Uhr
Trauer bewegt - Gesprächskreis für Trauernde
Kloster Saarn
Sonntag, 26. Mai, 17.00 Uhr
Trompete & Orgel
Lutherkirche Speldorf
Montag, 27. Mai, 17.00 Uhr
Ökumenisches Trauercafé
Gemeindehaus Holunderstraße

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 26.05.2019

Das ist mir lieb, dass der HERR meine Stimme und mein Flehen hört.

Psalm 116,1

mehr
Service

Aktion "Kampf dem Herzkasper"

Defibrillator für die "Diakonie Am Eck"

Das Senioren- und Begegnungszentrum "Diakonie Am Eck" beteiligt an der Aktion "Kampf dem Herzkasper" des Deutschen Roten Kreuzes und stellt einen Defibrillator in seinen Räumen bereit.

Birgit Hirsch-Palepu (Abteilungsleiterin Soziale Dienste), Bernd Barfuß (Verwaltungsleiter) und Chalotta Kafka (Mitarbeiterin Diakonie am Eck) nehmen den Defibrillator in Betrieb. LupeBirgit Hirsch-Palepu (Abteilungsleiterin Soziale Dienste), Bernd Barfuß (Verwaltungsleiter) und Chalotta Kafka (Mitarbeiterin Diakonie am Eck) nehmen den Defibrillator in Betrieb.

"Seit Beginn der Aktion sind an vielen Stellen in Mülheim lebensrettende Defibrillatoren bereit gestellt worden", sagt Bernd Barfuß, Verwaltungsleiter des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis An der Ruhr. "Da ist es an der Zeit, dass wir der Anregung der Oberbürgermeisterin folgen und den noch vorhandenen ,weißen Fleck' auf dem Kirchenhügel tilgen. Für den Standort in der ,Diakonie Am Eck' haben wir uns nicht nur entschieden, weil sich hier viele ältere Menschen treffen. Das Ladenlokal ist außerdem gut zugänglich." Die Anschaffungskosten des Gerätes betragen rund 2000 Euro und werden vom Diakonischen Werk getragen.

 

 

Ein Defibrillator führt dem Herzen nach einem Infarkt einen dosierten Stromstoß zu und kann so den regelmäßigen Rhythmus des Herzschlags wieder herstellen. Bei schneller Anwendung, eventuell in Verbindung mit einer Herz-Lungenwiederbelebung, innerhalb der ersten Minuten nach einem Infarkt, kann der Einsatz dieses Gerätes lebensrettend sein.

Die Mitarbeitenden der "Diakonie Am Eck" sowie rund 30 weitere Beschäftigte des Diakonischen Werkes wurden in der Handhabung geschult und halten das Gerät für Bedarfsfälle in der unmittelbaren Umgebung bereit.

Die Öffnungszeiten der "Diakonie Am Eck": 
montags und dienstags von 9 bis 18 Uhr,
mittwochs von 9 bis 14.30 Uhr,
donnerstags und freitags von 9 bis 17 Uhr.

 

 

 



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung