Gottesdienste

Hier finden Sie die Gottesdiensttermine in unseren Kirchengemeinden. Bitte helfen Sie mit, die nötigen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten.

mehr
Donnerstag, 11. November, 00.00 Uhr
Spendenaktion für die Mülheimer Tafel
Gemeindehaus Speldorf-Mitte
Donnerstag, 2. Dezember, 19.00 Uhr
Werktags-Evensong
Petrikirche
Freitag, 3. Dezember, 17.00 Uhr
Adventscafé
Petrikirchenhaus

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 02.12.2021

Merke auf mich, mein Volk, hört mich, meine Leute! Denn Weisung wird von mir ausgehen, und mein Recht will ich gar bald zum Licht der Völker machen.

Jesaja 51,4

mehr
Service

Diakonie

Inklusiv feiern - "Wir zusammen"

"Wir zusammen" unter diesem Motto laden Diakonie und Caritas am Sonntag, 28. August, zum Inklusionsfest auf den Kirchenhügel ein. Die Besucher erwarten viele Spiel-, Bewegungs-, Kreativ- und Unterhaltungsangebote.

Lupe

Zum großen Inklusiven Fest "Wir zusammen" laden Diakonie und Caritas am Sonntag, 28. August, ab 13 Uhr auf de Kirchenhügel in der Mülheimer Altstadt ein.

Caritas und Diakonie in Mülheim an der Ruhr veranstalten ein lebendiges, kunterbuntes Fest mit zahlreichen Spiel-, Bewegungs-, Kreativ- und Unterhaltungsangeboten, mit Musik, Theater und zahlreichen Mitmach-Aktionen. Außerdem werden vielfältige internationale Speisen und Getränke angeboten.

Zum Abschluss des Festes wird gegen 17 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst mit dem Superintendenten Helmut Hitzbleck und dem Stadtdechanten Michael Janßen stattfinden.

Inklusion ist ein Menschenrecht, das in der UN-Behindertenrechtskonvention festgeschrieben ist. Deutschland hat diese Vereinbarung unterzeichnet - die Umsetzung von Inklusion steht noch am Anfang eines langen Prozesses.

Inklusion bedeutet Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung. In einer inklusiven Gesellschaft ist es normal, verschieden zu sein. Jeder ist willkommen. Und davon profitieren alle: zum Beispiel durch den Abbau von Hürden, damit die Umwelt für alle zugänglich wird, aber auch durch weniger Barrieren in den Köpfen, mehr Offenheit, Toleranz und ein besseres Miteinander. Wenn jeder Mensch – mit oder ohne Behinderung – überall dabei sein kann, dann ist das gelungene Inklusion.

Die Veranstaltung wird finanziell unterstützt durch die Aktion Mensch.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

DW / 09.08.2016



© 2021, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung