Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Dienstag, 18. Dezember, 13.30 Uhr
Der Wanderertreff
Diakonisches Werk Mülheim
Mittwoch, 19. Dezember, 15.00 Uhr
Büchercafé Las Torres
Petrikirchenhaus
Donnerstag, 20. Dezember, 13.00 Uhr
"Auf-LADEN-KIRCHE"
Evangelische Ladenkirche

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 17.12.2018

Ich will in der Wüste Wasser und in der Einöde Ströme geben, zu tränken mein Volk, meine Auserwählten.

Jesaja 43,20

mehr
Service

Pskow

Mülheimer Engel im All

Weit rumgekommen: Zwei Engel aus Pskow - Holz-Figuren in Handschmeichler-Größe, gefertigt nach einem Entwurf von Jochen Leyendecker - finden nach einem Flug ins All nun zurück in ihre Werkstatt im Heilpädagogischen Zentrum in Russland.

Einer der Engel wird im neuen Jahr 2018 im Mai den Besitzer wechseln: Zugunsten der wichtigen Arbeit in Pskow wird er beim Fest zum 25-jährigen Bestehen des Heilpädagogischen Zentrums wird er versteigert werden.

Am 20. April waren die beiden Engel-Exemplare, die von den Beschäftigten der Pskower Integrativen Werkstatt nach dem Entwurf des Mülheimer Künstlers Jochen Leyendecker hergestellt wurden, an Bord der Internationalen Raumstation, genauer der Sojus MS-04, gegangen. Am 2. Juni kehrten sie mit der Sojus MS-03 zur Erde zurück.

Bei einem Arbeitstreffen am 27. Juni in Pskow händigte der Stellvertretende Generaldirektor der Staatsagentur „Roskosmos“, Alexander Iwanow, dem Gouverneur des Oblast Pskow, Andrej Turtschak, ein entsprechendes Zertifikat aus.

Die Initiative Pskow wurde 2005 mit dem Hoffnungspreis des Kirchenkreises An der Ruhr ausgezeichnet.

Jeder Mensch braucht Geborgenheit, Christinnnen und Christen glauben, sie kommt von Gott, sagt im ekir.de-Video über die Engel-Weltraum-Fahrt Oberkirchenrat Klaus Eberl, der Vorsitzende der Initiative Pskow in der Evangelischen Kirche im Rheinland. Er erinnert auch an die Wurzel des rheinischen Engagements in Pskow, die Versöhnungsarbeit zu Beginn der 90er Jahre.


Pskower Engel kann man kaufen, zum Beispiel in der Ev. Ladenkirche für 5 Euro in der kleinen Variante.

 

Video: Engel im Weltall

Oberkirchenrat Klaus Eberl (Evangelische Kirche im Rheinland) erklärt, wie das Symbol des Schutzes behinderter Menschen aus Pskow in den Weltraum gelangte. Am 20. April brachte das Raumschiff "Sojus MS-04"zwei Pskower Engel zur Internationalen Raumstation. Am 2. Juni 2017 kehrten die Holzfigürchen gestempelt in der Rückkehrkapsel des Raumschiffs "Sojus MS-03" zur Erde zurück.

 

 

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

EKiR neu / ala / 08.12.2017



© 2018, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung