Gottesdienste

Hier finden Sie die Gottesdiensttermine in unseren Kirchengemeinden. Bitte helfen Sie mit, die nötigen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten.

mehr
Donnerstag, 11. November, 00.00 Uhr
Spendenaktion für die Mülheimer Tafel
Gemeindehaus Speldorf-Mitte
Mittwoch, 1. Dezember, 16.00 Uhr
Tauschring auf dem Adventsmarkt
Kirchenkreis-Hütte auf dem Adventsmarkt
Mittwoch, 1. Dezember, 16.30 Uhr
Singletreff
Evangelische Ladenkirche

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 30.11.2021

Meine Zeit steht in deinen Händen.

Psalm 31,16

mehr
Service

EKiR-Mitmachaktion

MitMensch sein

Die EKiR-Mitmach-Aktion ‪#‎wirsindmitmenschen hat schon viele Mülheimer Gesichter. Viele Besucher des Pfingstfestes haben sich mit ihrem Foto gegen Fremdenfeindlichkeit ausgesprochen. Weitere "MitMenschen" sind herzlich willkommen!

"Wir sind Mitmenschen", heißt die Mitmach-Aktion der Evangelischen Kirche im Rheinland. Sie lädt alle, die Gesicht gegen Fremdenfeindlichkeit zeigen möchten, auf, mit Fotos und einem Satz aus der Bibel oder aus der christlichen Tradition öffentlich Position für einen menschenwürdigen Umgang mit Fremden zu beziehen. „Gottes Wort lehrt Nächstenliebe, nicht Hass“, lautet beispielsweise der Satz, der auf den Großflächenplakaten steht.

Ab jetzt sind alle eingeladen mitzumachen, einzeln oder als Gruppe, mit einem zur Wahlgestellten Bibelwort oder einem selbstgewählten Statement. Auf www.wirsindmitmenschen.de gibt es einen Plakatgenerator, mit dem sich jeder mit einem Foto und wenigen Klicks ein eigenes Mitmenschen-Plakat erstellen kann. wer mag, stellt sein Foto dann auch für die Facebook-Seite oder Webseite zur Verfügung.

Auftakt mit Foto-Aktion beim Pfingstfest

Schon vor dem offiziellen Start der Aktion war die Evangelische Kirche im Rheinland mit einem Foto-Stand beim Pfingstfest "beGeistert 2016 - Weite wirkt" in Mülheim zu Gast und konnte Gäste aus Mülheim und aus den Partnerkirchen in Asien und Afrika für die Aktion gewinnen. Hier die "Mülheimer Gesichter" der Aktion: http://wirsindmitmenschen.de/tag/muelheim-an-der-ruhr/ .

Christinnen und Christen verschiedenen Alters und verschiedener Berufe, Mitmenschen über die Partei- und Konfessionsgrenzen hinweg, Prominente oder auch nicht unterstützen die Aktion. In mehr als hundert Orten vom Niederrhein bis ins Saarland und vom Aachener Land bis ins Oberbergische hängen ab heute entsprechende Großflächenplakate. Ihre Botschaft: „Gottes Wort lehrt Nächstenliebe, nicht Hass.“

„Gottes Wort weist uns Christenmenschen den Weg, und die Kraft des Geistes Gottes macht uns Beine, dass wir uns auch auf diesen Weg machen“, sagte Präses Manfred Rekowski heute bei der Vorstellung der Mitmachaktion in Düsseldorf: „Wenn wir so als Christinnen und Christen durch die Welt gehen und unseren Glauben leben, sind wir immer wieder gefragt, Farbe zu bekennen und Gesicht zu zeigen für die Sache Gottes. Das ist auch in diesen Zeiten so, in denen Menschen bei uns Zuflucht suchen. Das ist auch in diesen Zeiten so, in denen Menschen Angst vor Fremden schüren, Ausgrenzung propagieren, Hass predigen und aus Populismus politisches Kapital schlagen wollen.“ Die Bibel aber beziehe klar und ausdrücklich Stellung gegen Fremdenfeindlichkeit.

Die Aktion richte sich gegen diejenigen, die die ausgrenzen wollen, die hier Zuflucht suchen, macht der leitende Geistliche der Evangelischen Kirche im Rheinland in der Pressekonferenz zum Start von "Wir sind MitMenschen" deutlich. Ausgrenzung sei "nicht der Weg Gottes". In den Kirchengemeinden setzten sich Christinnen und Christen auch ganz praktisch für Flüchtlinge ein, so Rekowski. "Dieser Einsatz beeindruckt mich sehr und ich bin dankbar dafür."

Mit dem eigenen Bild auf Plakaten, Postkarten und im Internet Flagge zeigen

 Mit der Mitmachaktion wolle man zeigen, wofür Christinnen und Christen stehen. Tun können das alle, die mögen, mit ihrem eigenen Foto und Namen: Diese lassen sich auf der Internetseite der Aktion – www.wirsindmitmenschen.de – leicht selbst zu einem Plakat oder einer Postkarte bauen, die man mit einem selbst gewählten Bibelvers oder einem eigenen Statement gestalten und ausdrucken kann. Und wer will, kann sein Bild und Statement auch freigeben, damit diese mit den Bildern und Zitaten aller anderen Unterstützer auf der Homepage präsentiert werden.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / EKiR / 31.05.2016



© 2021, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung