Gottesdienste

Hier finden Sie die Gottesdiensttermine in unseren Kirchengemeinden. Bitte helfen Sie mit, die nötigen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten.

mehr
Donnerstag, 11. November, 00.00 Uhr
Spendenaktion für die Mülheimer Tafel
Gemeindehaus Speldorf-Mitte
Donnerstag, 2. Dezember, 19.00 Uhr
Werktags-Evensong
Petrikirche
Freitag, 3. Dezember, 17.00 Uhr
Adventscafé
Petrikirchenhaus

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 02.12.2021

Merke auf mich, mein Volk, hört mich, meine Leute! Denn Weisung wird von mir ausgehen, und mein Recht will ich gar bald zum Licht der Völker machen.

Jesaja 51,4

mehr
Service

Ev. Familienbildungsstätte

Von Aquarellmalen bis Zumba, vom Eltern-Café bis zum Pflegekurs

Mit einem vielfältigen Angebot startet die Evangelische Familienbildungsstätte ins neue Jahr. Jetzt kann man sich schon online für die neuen Kurse anmelden.

Die neuen FBS-Programmhefte liegen nun aus. Die neuen FBS-Programmhefte liegen nun aus.

Ein 170 Seiten starkes Programm voll mit Kursen und Veranstaltungen für das kommende Jahr legt nun die Evangelische Familienbildungsstätte Mülheim vor. Enthalten sind neue und altbekannte Kurse. Dem Jahr des Reformationsjubiläums widmet sich die Evangelische Familienbildungsstätte (FBS) mit besonderen Veranstaltungen von Vorträgen über einen Glaubenskurs bis zum Kabarettabend, die auf einer Sonderseite im Jahresprogramm zusammen gefasst sind.

Die Familienbildungsstätte macht Angebote für alle Generationen: Neu im Programm ist ein Eltern-Baby-Café, ein offenes Angebot an Mütter und Väter mit ihren Kindern, das im Rahmen von „Elternstart NRW“ kostenfrei besucht werden kann. Außerdem gibt es zahlreiche Eltern-Baby-Kurse und Eltern-Kind-Spielgruppen auch in den Stadtteilen. Hier können Eltern Kontakte knüpfen, Informationen rund um die Entwicklung der Kinder bekommen sowie die gemeinsame Zeit mit ihrem Kind bei Spiel und Spaß genießen. Besondere Angebote gibt es für Alleinerziehende, Eltern von Zwillingen und Mehrlingen sowie für junge Mütter unter 22 Jahren.

Die Kreativkurse 2017 laden dazu ein, künstlerische Techniken für sich entdecken, denn nicht nur die Ergebnisse sind beachtlich, sondern auch ihre konzentrationsfördernde und entspannende Wirkung. Als wahres „Antistress-Programm“ gilt zum Beispiel die Zentangle-Kunst. Zentangle ist leicht gelernt und ermöglicht, mit Mustern und Strukturen in entspannter Weise kleine Bilder zu zeichnen. Das neue Angebot beginnt im Mai. Weiter im Programm sind auch bekannte Dauerbrenner wie „Zeichnen, Malen, Aquarellieren“ und andere Kreativkurse.

Sprachen wie Türkisch, Italienisch oder Niederländisch kann man in der Evangelischen Familienbildungsstätte neu erlernen bzw. mit leichten Vorkenntnissen „dran bleiben“. In den Kursen der FBS geht es nicht um Leistungszuwachs und Zertifikate, sondern das kommunikative Miteinander steht im Fokus. Neben konventionellen Englischkursen für Anfänger und Fortgeschrittene gibt es auch englischsprachige Führungen im Kustmuseum Alte Post für alle, die ihre Sprachkenntnisse vertiefen möchten.

Bei den Bewegungsangeboten von Aquafitness bis Zumba kann man sich gemeinsam mit anderen bewegen um (nicht nur) im Alter gesund und beweglich zu bleiben.

Zur Unterstützung von Menschen, die Angehörige pflegen oder sich in der Nachbarschaft um ältere Menschen kümmern, bietet das Jahresprogramm unter anderem Informationsveranstaltungen und einen Pflegekurs an. Im Café für pflegende Angehörige bekommt man kompetente Unterstützung und die Möglichkeit zum das Austausch mit anderen.

An alle, die hauptberuflich im pädagogischen Bereich oder in verwandten Arbeitsfeldern tätig sind, und an interessierte Laien richtet sich der Pädagogische Fachtag der FBS. Am 17. Februar geht es um „Dialogische Intelligenz“. Organisationsentwicklerin Dr. Heidemarie Wünsche-Piètzka stellt die Methode vor, die hilft, im persönlichen und beruflichen Kontext neue Perspektiven zu erschließen und gemeinsam mit anderen Neues zu denken.

Auch in den Sommerferien müssen die Mülheimerinnen und Mülheimer nicht auf Angebote ihrer Familienbildungsstätte verzichten. Das Team hat ein kleines, feines Programm zusammengestellt, so dass das „Sommerloch“ 2017 keine Chance hat.

Die gedruckten Kursprogramme liegen ab sofort in allen evangelischen Ge-meindezentren und in vielen öffentlichen Einrichtungen in der Stadt aus. Auch online ist das komplette Angebot ab sofort unter www.evfamilienbildung.de einsehbar und direkt buchbar. Telefonisch können sich Interessierte ab dem 12. Dezember unter 3003 333 anmelden. Bei Fragen helfen die jeweiligen Fachbereichsleiterinnen gerne weiter.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 05.12.2016



© 2021, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung