Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Sonntag, 16. Juni, 17.00 Uhr
Chorkonzert mit weltlicher und geistlicher Chormusik
Kirche an der Wilhelminenstraße
Sonntag, 16. Juni, 18.00 Uhr
Evensong
Petrikirche
Mittwoch, 19. Juni, 14.30 Uhr
Immanuel-Nicht-Feiglinge
Gemeindezentrum Albertstraße

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 16.06.2019

Das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott den HERRN, dass ich verkündige all dein Tun.

Psalm 73,28

mehr
Service

GMÖ

Schatzkiste statt Elektroschrott

Wohin mit dem ausrangierten Telefon? Althandys samt Ladegerät können ab sofort und bis Anfang Juli wieder in der Evangelischen Ladenkirche abgegeben werden. Der GMÖ sammelt und sorgt für sinnvolles Recycling.

Bildungsreferent Claudio Gnypek mit dem Ertrag der ersten Sammel-Runde LupeBildungsreferent Claudio Gnypek mit dem Ertrag der ersten Sammel-Runde

In der Evangelischen Ladenkirche (Kaiserstraße 4, 45468 Mülheim) hat der Gemeindedienst für Mission und Ökumene (GMÖ) eine Sammelbox der Handy-Aktion NRW für ausgediente Mobiltelefone aufgestellt. Der Erlös aus der Recycling-Aktion kommt Menschenrechtsprojekten von Brot für die Welt und der Vereinten Evangelischen Mission zugute.

Handys sind wahre Schatzkisten, deshalb sollte möglichst jedes Gerät recycelt werden, erklärt Claudio Gnypek, Bildungsreferent des Gemeindedienstes für Mission und Ökumene: „Die Geräte enthalten wertvolle Metalle wie Gold, Silber oder Platin, deren Abbau in anderen Regionen der Erde oft mit großen Problemen für Menschen und Umwelt verbunden ist: Große Flächen werden für ihre Gewinnung zerstört und Menschen werden vertrieben. Die Arbeit in den Minen ist häufig gefährlich, der Lohn gering und Kinderarbeit keine Seltenheit. Umso wichtiger ist es, dass Mobiltelefone lange genutzt werden und anschließend nicht in der Schublade verschwinden, sondern recycelt werden. So können Rohstoffe zurückgewonnen werden und auch der illegale Export von Elektroschrott in Länder des Südens wird vermieden.“

Alle bei der „Handy-Aktion NRW“ gesammelten Telefone werden fachgerecht recycelt oder, wenn sie noch verwendbar sind, nach einer professionellen Datenlöschung weiterverwendet. Wer auf Nummer sicher gehen will, löscht vorher selber alle Daten und entfernt SIM- und Speicherkarten.

Informationen rund um Rohstoffabbau, Produktion und Entsorgung von Mobiltelefonen und zur Handy-Sammelaktion gibt es auf www.handyaktion-nrw.de.

Die Handy-Aktion NRW wird durch den GMÖ der Evangelischen Kirche im Rheinland, das Amt für MÖWe und das Amt für Jugendarbeit  der  Evangelischen  Kirche  von  Westfalen,  SÜDWIND e.V., und Open Globe – Eine Welt Netz NRW koordiniert - in Zusammenarbeit mit Brot für die Welt, der Vereinten Evangelischen Mission und der „Handy-Aktion“ in Baden-Württemberg.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

Gnypek / ala / 12.04.2019



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung