Gottesdienste

Hier finden Sie die Gottesdiensttermine in unseren Kirchengemeinden. Bitte helfen Sie mit, die nötigen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten.

mehr
Dienstag, 4. August, 11.00 Uhr
offene Markuskirche
ev. Markuskirchengemeinde
Dienstag, 11. August, 11.00 Uhr
offene Markuskirche
ev. Markuskirchengemeinde
Sonntag, 16. August, 18.00 Uhr
Evensong - online
Online

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 04.08.2020

Ich will den HERRN loben in den Versammlungen.

Psalm 26,12

mehr
Service

Ev. Familienzentrum Speldorf-West

"Orizuru" steht für Hoffnung - Benefizbasar für Japan

Eigentlich wollten die Speldorfer KiTa-Kinder nur "Blumen der Hoffnung" für Japan verkaufen, doch dann flogen ihnen noch   "Hoffnungszeichen" nach japanischem Brauch zu: eine Nachbarin spendete eine ganze Schar Origami-Kraniche. 

Lupe"Orizuru", so heißen die Kraniche in Japan. Sie symbolisieren die Hoffnung.

1000 Euro für die japanischen Erdbeben- und Tsunamiopfer spendet das Evangelische Familienzentrum Speldorf-West an die Diakonie-Katastrophenhilfe. "Blumen der Hoffnung" hatten die jungen Gärtnerinnen und Gärtner aus der Kindertageseinrichtung für den Basar am vergangenen Wochenende eingetopft und dekoriert. Mehr noch als die beabsichtigte Geldspende beeindruckte das Engagement der Kinder. Das gefiel einer Japanerin, die seit einigen Jahren in Speldorf lebt, so gut, dass sie spontan eigene "Hoffnungszeichen" beisteuerte: 80 selber gefaltete Origami-Kraniche, "Orizuru" sagen die Japaner dazu.

 

1000 Euro für den guten Zweck brachten die Speldorfer "Blumen der Hoffnung" ein. 1000 Euro für den guten Zweck brachten die Speldorfer "Blumen der Hoffnung" ein.

"In Japan stehen die Kraniche für Hoffnung", erfuhren Einrichtungsleiterin Heike Philipps und die Kinder des Familienzentrums von ihr. "Von der spontanen Unterstützung waren wir überrascht und wirklich begeistert", berichtet Heike Philipps. Auch über das Ergebnis des Benefizbasars sind die Speldorfer glücklich. Viele Eltern, Freunde und Nachbarn aus dem Stadtteil kamen in die Einrichtung, kauften Blumen und so mancher legte noch eine kleine Spende oben drauf. 752 Euro wurden eingenommen, die Kirchengemeinde Speldorf stockte den Betrag schließlich auf 1000 Euro auf.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 07.04.2011



© 2020, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung