Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Donnerstag, 14. November, 16.00 Uhr
Büchercafé und SecondHand in Styrum
Gemeindezentrum Albertstraße
Freitag, 15. November, 20.00 Uhr
KinoKirche: Danke für den Regen
Pauluskirche
Samstag, 16. November, 09.30 Uhr
Tag für Frauen: Quellen der Kraft entdecken
Pauluskirche

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 14.11.2019

O HERR, hilf! O HERR, lass wohlgelingen!

Psalm 118,25

mehr
Service

Nachruf

Kirchenkreis trauert um Margarete Haarbeck

Der Kirchenkreis trauert um Helene Margarete Haarbeck. Die ehemalige Krankenhausseelsorgerin ist am 26. September 2019 im Alter von 96 Jahren verstorben.

Der Kirchenkreis trauert um Helene Margarete Haarbeck. Die ehemalige Krankenhausseelsorgerin ist am 26. September 2019 im Alter von 96 Jahren verstorben.

Die gebürtige Mülheimerin (* 9. April 1923) war zunächst als Gemeindehelferin, unter anderem in Mönchengladbach, tätig. Nach einer zur damaligen Zeit üblichen Zusatzqualifikation arbeitete sie als Pastorin und gehörte damit zu den ersten weiblichen Theologinnen, die in Mülheim tätig waren. Ab 1975 war Margarete Haarbeck als Seelsorgerin im Evangelischen Krankenhaus Mülheim tätig. Patientinnen und Patienten kannten sie als sehr zugewandte Gesprächspartnerin und warmherzige Zuhörerin. Auf landeskirchlicher Ebene engagierte sich Margarete Haarbeck im Konvent der Evangelischen Krankenhausseelsorge, auch als Vorsitzende des Konvents. Im Evangelischen Krankenhaus hat sie den Kreis der Grünen Damen aufgebaut. Das ehrenamtliche Team übernimmt auch heute noch Patientenbesuche und betreut die Krankenhausbücherei. 

Eng verbunden war Margarete Haarbeck mit ihrer Schwester Elfriede, mit der sie lange Zeit ihres Lebens gemeinsam in der Mülheimer Altstadt wohnte. Selbst im Wohnstift Uhlenhorst lebten die Schwestern Tür an Tür. Elfriedes Tod im Dezember traf Margarete Haarbeck schwer, in Gedanken war sie stets bei ihr.

Pastorin Haarbeck hat durch ihr Engagement einige Generationen junger Pfarrerinnen und Pfarrer geprägt. Im Essener Predigerseminar leitete sie Gruppen in der Vikarsausbildung und brachte jungen Theologinnen und Theologen in sechswöchigen Kursen die Arbeit in der Krankenhausseelsorge nahe. Auch in Mülheim bildete Sie Interessierte in klinischer Seelsorge fort. Speziell für Frauen im Pfarrberuf, die in früheren Jahren noch eine Minderheit darstellten, war Margarete Haarbeck als Unterstützerin da und hat einige Gruppen speziell für Pfarrerinnen angeboten. Sie war immer offen für die Anliegen der jungen Generation. Die Jugend solle ihren eigenen Weg finden und eben nicht den blinden Gehorsam an den Tag legen, der in ihrer Jugend während der NS-Zeit normal gewesen sei, das betonte Margarete Haarbeck wiederholt öffentlich in Buchbeiträgen und in Podiumsgesprächen.

Auch nach ihrem Ruhestand engagierte sich die Pastorin an vielen Stellen im kirchlichen Leben. Sie hielt regelmäßig Gottesdienste im Wohnstift Uhlenhorst und betreute die Bewohnerinnen und Bewohner auch als Seelsorgerin. Pastorin Haarbeck gehörte zum ehrenamtlichen Gründungsteam der Evangelischen Ladenkirche und war regelmäßige Teilnehmerin an den Pfarrkonventen des Kirchenkreises an der Ruhr.  

Zur Trauerfeier wird herzlich eingeladen: Samstag, 2. November, 10 Uhr, Petrikirche, Pastor-Barnstein-Platz. Die anschließende Urnenbeisetzung erfolgt auf dem Friedhof am Auberg. 
 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

10.10.2019



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung