Gottesdienste

Hier finden Sie die Gottesdiensttermine in unseren Kirchengemeinden. Bitte helfen Sie mit, die nötigen Regeln zum Infektionsschutz einzuhalten.

mehr
Donnerstag, 11. November, 00.00 Uhr
Spendenaktion für die Mülheimer Tafel
Gemeindehaus Speldorf-Mitte
Donnerstag, 2. Dezember, 19.00 Uhr
Werktags-Evensong
Petrikirche
Freitag, 3. Dezember, 17.00 Uhr
Adventscafé
Petrikirchenhaus

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 02.12.2021

Merke auf mich, mein Volk, hört mich, meine Leute! Denn Weisung wird von mir ausgehen, und mein Recht will ich gar bald zum Licht der Völker machen.

Jesaja 51,4

mehr
Service

Kirchenkreis An der Ruhr

Kreissynode tagt am 4. Juni

Jugendarbeit, Notfallseelsorge, Finanzen und Verwaltung sind die Themen, mit denen sich die Synodalen des Kirchenkreises An der Ruhr bei ihrer Frühjahrstagung am 4. Juni befassen.

Archivbild: Herbstsynode 2015 Archivbild: Herbstsynode 2015

Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Beschluss über die Ausgestaltung der kreiskirchlichen Jugendarbeit. Vorgeschlagen wird, eine Vollzeitstelle für eine/n JugendreferentIn einzurichten. Dieser Beschluss würde eine deutliche Aufstockung bedeuten. Bisher ist für diesen Arbeitsbereich eine halbe ReferentInnenstelle im Stellenplan des Kirchenkreises enthalten, die aufgrund der zwischenzeitlichen Konzeptionsberatungen vorerst nicht wiederbesetzt worden war.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt betrifft die Notfallseelsorge, hier beraten die Synodalen eine interne Neuordnung der Bereitschaftsdienste. Die Notfallseelsorge des Kirchenkreises wird bei Bedarf über die Leitstelle der Feuerwehr alarmiert und gewährt eine 24-Stunden-Bereitschaft, um Menschen in Notfällen beizustehen.

Finanzen und Verwaltung bilden einen weiteren Themenblock auf der Tagesordnung der kommenden Kreissynode. Zu beschließen sind die interne Verteilung der Kosten für Verwaltung und Pfarrstellen sowie die daraus resultierende Finanzumlage an den Kirchenkreis. Übergeordnete Ebenen und gemeinschaftlich getragene Aufgaben werden per Umlage finanziert.
Außerdem wird der Kreissynode eine neue Satzung für das Verwaltungsamt des Kirchenkreises An der Ruhr vorgelegt. Die neue Satzung war durch die Verwaltungsstrukturreform auf landeskirchlicher Ebene notwendig geworden.

Die Kreissynode beginnt am Samstag, 4. Juni, um 8.30 Uhr mit einer Andacht im Haus der Evangelischen Kirche, Althofstraße 9.

Die Synode tagt öffentlich, Interessierte sind herzlich eingeladen.

Stichwort: Synode

Die Kreissynode tagt mindestens einmal, oft zweimal im Jahr und ist das höchste Entscheidungsgremium, das „Parlament", eines jeden Kirchenkrei-ses. Zu den Synodalen zählen alle Pfarrerinnen und Pfarrer, sowie weitere gewählte Mitglieder aus den Gemeindepresbyterien (von den Gemeindegliedern gewählte Leitungsgremien). Die Synodalen entscheiden unter anderem über kreiskirchliche Finanzen, erarbeiten auch gemeinsame theologische und sozialethische Stellungnahmen und können Anträge an die Landessynode stellen. Die Synode verhandelt öffentlich. Zum Evangelischen Kirchenkreis An der Ruhr zählen rund 48.000 Gemeindeglieder.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 25.05.2016



© 2021, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung