Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Samstag, 31. August, 00.00 Uhr
Ausstellung Gerhard Tersteegen: "Begegnungen"
Evangelische Ladenkirche
Samstag, 19. Oktober, 10.00 Uhr
Offene Kreativ-Werkstatt
Evangelische Ladenkirche
Samstag, 19. Oktober, 11.00 Uhr
JoKi Mädelströdel
Gemeindezentrum Aktienstraße

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 19.10.2019

HERR, steh auf, dass nicht Menschen die Oberhand gewinnen.

Psalm 9,20

mehr
Service

Veranstaltungsreihe 2020

Frieden geht anders

"Frieden geht anders" - unter diesem Titel wird für das kommende Jahr eine Veranstaltungsreihe geplant - neue Programmbeiträge sind noch willkommen. Kern wird die gleichnamige Ausstellung sein, zu sehen vom 12. Januar bis 9. Februar in der Petrikirche. 

Lupe

Wie können wir friedlich zusammenleben? In unserer direkten Nachbarschaft, aber auch weltweit? Welche Chancen stecken in Methoden ziviler Konfliktbearbeitung und welche Stolpersteine gibt es? Wie positioniert sich die Kirche im politischen Diskurs? Antworten und Denkanstöße liefert die Veranstaltungsreihe „Frieden geht anders“ zu Jahresbeginn 2020. Frieden war bereits Schwerpunktthema der Kreissynode im Mai 2019, nun wird die inhaltliche Arbeit mit Veranstaltungsangeboten für alle Mülheimerinnen und Mülheimer fortgesetzt.

Kern der Mülheimer Veranstaltungsreihe ist die Ausstellung „Frieden geht anders“, die vom 12. Januar bis zum 9. Februar 2020 in der Petrikirche zu sehen sein wird. Die Ausstellung macht deutlich, dass der Einsatz kriegerischer Mittel nicht zum Frieden führt. Denn Frieden geht anders: Dazu braucht man Phantasie, Wissen, Mut und Verständigung – und manchmal hilft sogar Musik. Die Ausstellung zeigt auf Rollups und an Multimediastationen wie Menschen in zum Beispiel in Südfarika, Mosambik oder im Baltikum ihre Wege zum Frieden geebnet haben. Die Ausstellung wird mit einem Gottesdienst am Sonntag, 12. Januar 2020 eröffnet. Im Januar, Februar und März werden Podiumsgespräche, Kulturabende und weitere Veranstaltungen das Programm ergänzen. Die weitere Programmplanung läuft derzeit. Gemeinden und Einrichtungen des Kirchenkreises sind herzlich eingeladen, weitere Angebote beizusteuern (Kontakt: Pfarrerin Ursula Thomé (thome@kirche-muelheim.de). Das komplette Begleitprogramm wird zum Jahresende veröffentlicht.

Gezielt eingeladen werden auch Mülheimer Schulklassen. Sie können (empfohlen ab Klasse sieben) die Ausstellung in Begleitung erkunden oder (ab Klasse neuen / zehn) sich selber zu Guides ausbilden lassen (Kontakt: Schulreferentin Sabine Dehnelt, schulreferat@kirche-muelheim.de).

Beteiligt an der Organisation der Veranstaltungsreihe sind: der Synodale Ausschuss für Ökumene und Partnerschaft, das Schulreferat, Ladenkirche, das Öffentlichkeitsreferat, die Vereinte Ev. Kirchengemeinde, der CVJM Mülheim, der Weltladen und der Gemeindedienst für Mission und Ökumene.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 30.07.2019



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung