Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Samstag, 31. August, 00.00 Uhr
Ausstellung Gerhard Tersteegen: "Begegnungen"
Evangelische Ladenkirche
Montag, 23. September, 14.30 Uhr
Informationsveranstaltung zu Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügungen und Patientenverfügungen
Ev. Familienbildungsstätte Mülheim
Montag, 23. September, 14.30 Uhr
Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung
Ev. Familienbildungsstätte Mülheim

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 22.09.2019

Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich!

Psalm 25,5

mehr
Service

AG Fairer Handel

Faire Woche 2018: Gemeinsam für ein gutes Klima

#fairgehtvor - Beitrag aus dem Gemeindebrief Q4 2018

Lupe" Wir sind eine Welt – sei fair! " © Burgaugymnasium

Für viele Menschen im Globalen Süden stellt der Klimawandel eine unmittelbare Bedrohung ihrer wirtschaftlichen Existenz dar. Selbst bei uns sind die Auswirkungen des außergewöhnlich warmen Sommers mit sehr wenig Regen bis weit in den Oktober zu spüren. Da die Schifffahrt wegen der niedrigen Pegelstände nur noch eingeschränkt und mit sehr viel geringeren Tonnagen verkehrt, gibt es z. B. erste Tankstellen, die nicht mehr beliefert werden können. Wenn wir das weiterdenken, erscheint so manche Schreckensvision plötzlich sehr viel wahrscheinlicher. Für uns bedeutet es bis jetzt nur eine Unbequemlichkeit, aber für die Kleinbauer*innen im Globalen Süden ist die Situation schon heute existenzbedrohend.

Jeder von uns kann schon im Kleinen Veränderungen bewirken, das Klima schonen und damit zu mehr sozialer Gerechtigkeit auf der Welt beitragen:

  • Reparier Café
  • Foodsharing
  • Refill-Stationen
  • Urban Gardening
  • Büchercafé
  • Kauf gebrauchter Kleidung, Möbel u.a.
  • Hofläden

Was heißt denn eigentlich „soziale Gerechtigkeit“?

Der Begriff bezieht sich auf gesellschaftliche Zustände, die hinsichtlich ihrer relativen Verteilung von Rechten, Möglichkeiten und Ressourcen als fair oder gerecht bezeichnet werden können. Der Faire Handel ist ein Puzzleteil zu mehr sozialer Gerechtigkeit. Seit über 40 Jahren setzt sich der Faire Handel dafür ein, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Menschen am Anfang der Lieferkette zu verbessern, u. a. auch durch die Ermöglichung von Schulbildung.

Machen Sie mit! Kaufen Sie faire Produkte! Die gibt es auch beim Discounter. Schauen Sie genauer hin.

 

Quelle Logo und CopyRight: Projektseite vom Burgaugymnasium
Mit freundlichem Dank für das Nutzungsrecht des Logos an das Burgaugymnasium.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

03.12.2018



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung