Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Samstag, 31. August, 00.00 Uhr
Ausstellung Gerhard Tersteegen: "Begegnungen"
Evangelische Ladenkirche
Donnerstag, 24. Oktober, 16.00 Uhr
Büchercafé und SecondHand in Styrum
Gemeindezentrum Albertstraße
Donnerstag, 24. Oktober, 19.30 Uhr
Kirchenkino in Styrum
Gemeindezentrum Albertstraße

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 21.10.2019

Wehe den Hirten, die sich selbst weiden! Sollen die Hirten nicht die Herde weiden?

Hesekiel 34,2

mehr
Service

Jugendarbeit

Pogromgedenken 2010

Auf der Friedenstreppe wurden die Lichter als Hoffnungszeichen abgesetzt. Im Anschluss folgten viele der Einladung zum musikalisch-literarischen Abend der AG "Stolpersteine" in die Evangelische Ladenkirche.

...zur Friedenstreppe in der Altstadt.

...über die Schloßstraße...

Vom Synagogenplatz aus führte anschließend ein Schweigemarsch...

Patrick Marx vom Vorstand der Jüdischen Gemeinde Duisburg-Mülheim-Oberhausen lud zu einem "unverkrampften Umgang" mit den Juden ein.

Nicht nur die Voten, sondern auch Klezmermusik von "Mintern Nefesh" hörten die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung auf dem Synagogenplatz.

Trotz widrigen Wetters waren zahlreiche Mülheimerinnen und Mülheimer auf den Synagogenplatz gekommen.

Lichter der Hoffnung stellten die Jugendlichen und die Vertreter des religiösen Lebens nach ihren Voten auf einem nachempfundenen Grundriss der alten Synagoge ab.

Die Veranstaltung der Evangelischen Jugend war zugleich das offizielle Pogromgedenken der Stadt Mülheim im Jahr 2010. Oberbürgermeisterin Mühlenfeld erinnerte an das jüdische Leben in der Stadt vor 1938.

"Erst in Auschwitz haben wir begriffen, welche Dimension der Holocaust hatte", die Jugendlichen berichteten von ihren Eindrücken, die sie schließlich die Gedenkfeier initiieren ließen.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

03.12.2010



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung