Gottesdienste

Jeden Sonntag und an vielen anderen Tagen wird in den Gemeinden Gottesdienst gefeiert. Die nächsten Termine finden Sie hier.

mehr
Montag, 18. November, 19.30 Uhr
Elternunterhalt
Ev. Familienbildungsstätte Mülheim
Montag, 18. November, 19.30 Uhr
Unterhaltsrecht
Ev. Familienbildungsstätte Mülheim
Mittwoch, 20. November, 00.00 Uhr
Ausstellung Ursel Geruschkat: Engel
Evangelische Ladenkirche

 

> Alle Termine anzeigen

Kirchengemeinden
Kirchengemeinden mehr
Losung

für den 17.11.2019

Die Israeliten schrien zu dem HERRN und sprachen: Wir haben an dir gesündigt; denn wir haben unsern Gott verlassen.

Richter 10,10

mehr
Service

Tansania-Partnerschaft

Karibu in Mülheim

Besuch aus Tansania: District Pastor Anta Muro, Pastor Godlisten Nkya, Pastor Mwipile Mpayage, Verwaltungsmitarbeiter Tumaini Tesha und Sozialarbeiterin Mwamini Chuma wurden vom KSV offiziell als Gäste begrüßt und werden für drei Wochen in Mülheim sein.

Mwamini Chuma berichtet über die Sozialarbeit im Northern District in Daressalam Mwamini Chuma berichtet über die Sozialarbeit im Northern District in Daressalam

„Denjenigen Unterstützung zu geben, die sie brauchen, ist unser gemeinsames Anliegen als Christinnen und Christen“, so formulierte es Superintendent Hitzbleck bei der offiziellen Begrüßung der Gäste im Haus der evangelischen Kirche. Bei der ersten Begegnung brachten sich die Partner aus Mülheim und Daressalam auf den neuesten Stand über Projekte und Entwicklungen in ihren Kirchenkreisen.
Die Diakonische Arbeit stand schnell im Mittelpunkt des Gesprächs. „So sehr unterscheidet sich unsere Arbeit gar nicht voneinander“, stellte Mwamini Chuma, Sozialarbeiterin des Northern Districts in Daressalam fest. „Wir machen auch Angebote für Kinder, Nichtsesshafte und insbesondere für junge Mütter“.

Die Diakonie im Partnerkirchenkreis in Daressalam kümmert sich zurzeit um rund 150 Mädchen und Jungen, die keine Familie haben, in der für sie gesorgt werden könnte. „Zuerst war unser Ziel, sie alle in einem Zentrum zu beherbergen. Nun sind wir dazu übergegangen, die Kinder in Pflegefamilien unterzubringen, wo sie von unseren Sozialarbeiterinnen betreut werden“, berichtet Mwamimi Chuma, die in Daressalam auch gerne „Mama Mwamini“ genannt wird. An den Angeboten des Northern Districts nehmen Jungen und Mädchen, Christen ebenso wie Muslime teil.

Auch HIV und Aids spielen in der größten Stadt Tansanias eine Rolle. „Wir helfen den betroffenen Frauen und auch Kindern, zu verstehen, welche Krankheit sie haben und wie sie damit leben können“, so Mwamini Chuma. Soziale Tabus und mangelndes Wissen machen es den von HIV/Aids betroffenen Frauen oft zusätzlich schwer. „Wir helfen Ihnen, damit sie über Ihre Situation reden können“, erklärt die Sozialarbeiterin aus dem Mülheimer Partnerkirchenkreis. Zu Aufklärungs- und Präventionszwecken wird mit eigens entwickelten Filmen gearbeitet.

Auch ganz praktische Unterstützung gewährt der Northern District der Evangelisch-lutherischen Kirche in Daressalam: Für Frauen, die früh und teils ungewollt schwanger werden, bricht oft die Unterstützung der eigenen Familie weg. Der Northern District beginnt nun, Appartements für solche Frauen im Nachbarort Bagamoyo herzurichten. Ihren eigenen Lebensunterhalt zu verdienen ist für Frauen unter diesen Umständen nicht leicht. Der Kirchenkreis in Daressalam hilft, indem er zum Beispiel keine Handwerksprojekte anbietet, in denen etwa Taschen oder Schmuck hergestellt werden. Außerdem unterstützt er die Frauen bei der Erziehung ihrer Kinder.

„Aus der Perspektive der anderen etwas lernen, darum geht es bei unserer Begegnung in Mülheim“, fast Pfarrerin Ursula Thomé das Ziel des Austausches zusammen. Themenschwerpunkt des diesjährigen Besuchs ist „Reformation und Bildung“. Ursula Thomé: „Denn Bildung bietet in Daressalam wie in Mülheim Menschen die Chance, sozialer Ungerechtigkeit zu entkommen und ihr Leben in die eigene Hand zu nehmen.“ Für die kommenden Tage stehen Besuche in verschiedenen Bildungseinrichtungen auf dem Programm. Gemeinsam besuchen die Partner aus Daressalam mit den Mülheimer Gastgebern Kindergärten, die Offene Ganztagsbetreuung und Sprachkurse der Diakonie, weiterführende Schulen, treffen die Jugendleiter der Kirchengemeinden und vieles mehr.

Wer die Kirchenkreispartner kennenlernen möchte, hat dazu beim großen Pfingstfest im Stadthallengarten Gelegenheit. Auch bei weiteren Programmpunkten (mehr hier) sind Interessierte herzlich willkommen.

 

 

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

ala / 11.05.2016



© 2019, Evangelischer Kirchenkreis an der Ruhr
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung